• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiabetes

    Bei mir wurde heute beim 2. Zuckerscreening ein Schwangerschaftsdiabetes festgestellt. Mein Nüchternblutwert lag bei 84, der Belastungswert eine Stunde nach Einnahme der Zuckerlösung bei 153. Ich bin in der 29. SW, war vor meiner Schwangerschaft normalgewichtig (52kg bei 158cm), habe regelmäßig Sport getrieben und meines Wissens auch keine Diabetes-Fälle in der Familie. Außerdem habe ich schon vor Beginn der Schwangerschaft und in den letzten 8 Monaten erst recht kaum Süßes gegessen.
    Ich habe leider erst in 2 Wochen einen Termin bei einem FA zur Ernährungsberatung und zu einem erneuten Zuckertest und bin mir nun unsicher hinsichtlich der Ernährung. Ich kenne widersprüchliche Aussagen zur Aufnahme von Kohlenhydraten (Kartoffeln, Brot, Nudeln etc.). In Ihren Seiten empfehlen Sie diese Nahrungsmittelkategorie, in anderen wird abgeraten.

    Was empfehlen Sie mir für die Zeit bis zur Ernährungsberatung? Wie hoch beurteilen Sie das Risiko einer Schädigung meines Babys?

    Besten Dank.
    Michi

  • RE: Schwangerschaftsdiabetes


    Solange ihr Nüchternzucker normal ist, kann erst bei einem 3-Stundentest die definitive Diagnose gestellt werden. In diesem Fall kann es sich also nicht um einen schweren Diabetes handeln. Das Risiko für ihr Kind ist also gering, nicht zuletzt weil ja das Problem erkannt wurde und jetzt auch entsprechend behandelt werden kann.
    Kohlehydrate sind die Basis der Ernährung. Bei Diabetes muss sicher eine Diät eingehalten werden, dabei wird auch die Kohlehydratmenge angepasst. Wichtig ist dann auch die Begrenzung der Kalorienmenge und die Tagesverteilung. Die Selbstmessung des Blutzuckers wird ihnen dann Auskunft geben über den Erfolg der Diät.

    Kommentar