• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehr ratlos ...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehr ratlos ...

    Hallo,

    ich bin etwas ratlos, da ich nicht weiß, was mit mir los ist und wäre über einen Ratschlag sehr, sehr froh.

    Im April 2001 kam unsere Tochter zur Welt und da ich nicht stillte, kam meine Regelblutung im Juli. Die ersten drei Zyklen waren zu meiner Freude sehr regelmäßig (28-30 Tage und ich spürte den Eisprung deutlich). Zuvor hatte ich immer unregelmäßige und lange Zyklen (zwischen 32 und 40 Tagen). Ab Oktober schob sich der Zyklus hinaus, ebenso im November.
    Meine letzte Blutung hatte ich am 13. November.
    Wir haben seit der Geburt unserer Tochter nur noch selten Sex und verhüten mit Kondom. Doch nun lässt die Regel auf sich warten.
    Ich glaubte schon, schwanger zu sein, da ich ein Ziehen im Unterleib habe und mir seit einer knappen Woche recht übel ist. Gestern (51. Tag nach der letzten Blutung) machte ich einen SSW-Test (abends) - er fiel negativ aus.
    Vor wenigen Tagen hatten wir allerdings ungeschützten Sex (da ich vermutete, schwanger zu sein).

    Nun bin ich ratlos - soll ich sofort zum Frauenarzt oder noch 14 Tage abwarten, falls etwas vor wenigen Tagen passiert ist???
    Werde ich Hormonpräparate einnehmen müssen??? Ist das nach einer Geburt öfter der Fall, dass die Regel zuerst regelmäßig, dann sehr unregelmäßig kommt?
    Kann es möglich sein, dass ich schwanger bin, oder ist das ausgeschlossen (Test am 51. Tag)???

    Vielen herzlichen Dank,
    Lilly



  • RE: Sehr ratlos ...


    Im Moment sind sie nicht schwanger. Da bei unregelmässigen Zyklen nie ganz klar ist, wann der Eisprung ist, kann es aber durchaus sein, dass sie in diesem Zyklus schwanger werde. Der unregelmässige Zyklus hat bichts mit ihrer letzten SS zu tun. Die Behandlung wird dann empfohlen, wenn sie weniger als 4 Menstruationen pro Jahr haben. Dann muss ein Hormonmangel angenommen werden. Meist sind diese Zyklusunregelmässigkeiten harmlos.

    Kommentar