• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Polypen und Myome

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Polypen und Myome

    Ich hätte da mal eine Frage, kann man Polypen und Myome mittels Sonografie erkennen? Bei mir wurde vor 8 Wochen eine Ausschbung vorgenommen und eine Woche vorher erfolgte eine Sonografie. Dabei wurde der Polyp aber anscheinend nicht gesehen, denn erst nach erfolgter Ausschabung wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Polyp hatte. Am letzten Montag wurde bei mir eine Gebärmutterschleimhautverödung vorgenommen und vorher ein gänseeigroßes Myom entfert. Auch hier fand vorher (eine Woche) eine Sonografie statt, wo von einem Myom noch keine Rede war trotz der Größe. Nun frage ich mich als verunsicherte Patientin was ist eigentlich die Sonografie wert, wenn man im Vorfeld doch nichts erkennt. Mein behandelnder Arzt meinte so etwas könne schon mal vorkommen. Aber zweimal hintereinander? Vielleicht kann mir das jemand mal genauer erklären.
    MfG


  • RE: Polypen und Myome


    Sowohl Myome als auch Polypen sind im Ultraschall erkennbar, vorausgesetzt sie haben eine gewisse Grösse und sie lassen sich vom umliegenden Gewebe abgrenzen. Die Grenze würde ich ca. bei 1 cm Durchmesser setzen. Hünereigrosse Myome sind aber sicher grösser und sollten erkennbar sein. Polypen sind häufig kleiner und manchmal schwierig abzugrenzen. Voraussetzung für die Untersuchung sind Erfahrung des Untersuchers und ein modernes Ultraschallgerät mit einer Vaginalsonde. Die gynäkologische Ultraschalluntersuchung findet in der Regel von vaginal statt und ist eine ausgezeichnete Methode.

    Kommentar