• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFE

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFE

    Ich habe zum 01.09.01 einen neuen Job angfangen. Nun kann es aber sein das ich anscheinend wieder schwanger bin. (hatte erst Abort) der Test war positiv. Muß mich mein Chef trotzdem einstellen oder kann er mich ablehnen??? Kann ich die SS jetzt noch irgendwie verhindern?? Gibt es da etwas was ich nehmen kann damit es abblutet oder muß ich wieder zu ausschabung. Demnach wäre ich jetzt ca 5. oder 6. Woche. Um Antworten badanke ich mich schon jerzt im Voraus.


  • RE: HILFE


    Liebe Stefanie

    Zuerst einmal ist es schon komisch, soooo viele Frauen wären so überglücklich in Deiner Situation zu sein, schwanger natürlich. Aber zu Deiner Frage wegen dem Jobwechsel. Wenn Du den Vertrag bereits unterzeichnet hast, kann dir rechtlich gar nix passieren. Wenn du aber weisst, dass du schwanger bist, und das vor der oder bei der Vertragsunterzeichnung nicht sagst, dann glaube ich, müssen Sie dir dann kein Geburtentaggeld bezahlen. Aber mach dir keine Sorgen, wieso, möchtest du kein kind??????????????

    Kommentar


    • RE: HILFE


      Hallo,
      zum ersten Teil Deiner Frage: Du brauchst Fragen zur Schwangerschaft nicht wahrheitsgemäß zu beantworten, d.h. du kannst lügen. Die Urteile sind jüngst vom Bundesarbeitsgericht und vom Europäischen Gerichtshof bestätigt worden (Ausnahme: Bei BEFRISTETEN Arbeitsverträgen INNERHALB der PROBEZEIT ist diese Rechtsauffassung nicht unumstritten, d.h. es gibt hier vereinzelt Urteile zum Nachteil der Schwangeren). Zum zweiten Teil Deiner Frage kann ich mich nicht äußern.

      Gruß Juheb

      Kommentar


      • RE: HILFE


        Verhindern kann man die SS nicht mehr, da sie ja schon da ist. Rechtlich kann man Ihnen nichts anhaben, wie das auch schon erwähnt wurde. Es empfiehlt sich aber, mit dem Arbeitgeber ca. nach 3 Monaten zu sprechen, da ansonsten das Arbeitsverhältnis sich oft problematisch entwickelt.

        Kommentar



        • RE: HILFE 2


          Mien Vetrag ist befristet auf ein Jahr also bis August 2002. Ein Baby kann ich im Moment aus finaziellen Gründen nicht unterhalten. Mir ist die entscheidung weiß gott auch nicht leicht gefallen. Aber es würden sich derzeit nur blockaden aufbauen wenn ich es behalten würde. Ich weiß halt nicht wie es dann weiter geht was das finanzielle betrifft. zumal ich auch nicht von der Sozi oder vom Arbeitsamt leben möchte. ich bin gerade erste von Hamburg nach Hessen gezogen und versuche mir eine neue Zukunft aufzubauen mit meinem zukünftigen mann. Und da passt ien kind nicht mit rein.

          Kommentar


          • RE: HILFE 2


            Mien Vetrag ist befristet auf ein Jahr also bis August 2002. Ein Baby kann ich im Moment aus finaziellen Gründen nicht unterhalten. Mir ist die entscheidung weiß gott auch nicht leicht gefallen. Aber es würden sich derzeit nur blockaden aufbauen wenn ich es behalten würde. Ich weiß halt nicht wie es dann weiter geht was das finanzielle betrifft. zumal ich auch nicht von der Sozi oder vom Arbeitsamt leben möchte. ich bin gerade erste von Hamburg nach Hessen gezogen und versuche mir eine neue Zukunft aufzubauen mit meinem zukünftigen mann. Und da passt ien kind nicht mit rein.

            Kommentar


            • RE: HILFE


              Sitze gerade vor meinem Computer und zappe mich so durch die einen oder anderen Mails!
              Es steht mir ja eigentlich nicht zu hierzu stellung zu nehmen aber ich kann nicht anderst!
              Ich rede ihnen ungern ein schlechtes gewissen ein,
              aber aus eigener Erfahrung (Abort in der 8.SSW)
              bin ich etwas schockiert mit welcher leichtfertigkeit sie über so einen"kleinen Menschen entscheiden!
              Die Angst welche da auf einen zukommt von wegen
              wieder eine Fehlgeburt erleben zu müssen kann ich gut verstehen!!Wir haben nun Adoptiert nachdem wir nie diese Chance bekommen haben die Sie jetzt einfach so "wegwerfen wollen"?
              Bitte schlafen sie erst nocheinmal darüber ,Sie finden sicherlich Freunde die Sie in Ihrer Momentanen Situation unterstützen werden!!
              Also dann Kopf hoch denn nächstes Jahr um diese Zeit lächelt Sie dann schon jemand an!!!!
              Das ist echt Irre!

              Es soll dieser Beitrag keine Übermütterliche guter Rat sein sehen Sie es einfach als unbekanntes
              FREUNDSCHAFTSDELIKT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!

              Kommentar



              • RE: HILFE


                Ich finde das Unverantwortlich wie wäre es mal mit einer sichern Verhütung ... das erste Kind wolltest Du doch sicher auch nicht behalten und wenn man heute nicht schwanger werden will, kann man sich sehr gut absichern. Gerade wenn man schon mal in solch ein Situation war, sollte man doch aus der Erfahrung gelernt haben... Ich hoffe sehr das Du nicht noch einmal ein ungewollte Schwangerschaft provozierst und dann nicht dazu stehst. Sorry da habe ich null Verständis für

                Kommentar


                • RE: HILFE


                  wir haben verhütet aber auch die kann einmnal versagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das erste Kind war sehr wohl gewollt. Das ich es verloren habe war nicht meine Schuld. Aber zu dem Zeitpunkt hatten wir ganz andere Voraussetzungen. Ich war durch meinen alten Job komplett abgesichert. diese Sicherheit habe ich durch meinen neuen Job nicht da er befristet ist.


                  ?? schrieb:
                  -------------------------------
                  Ich finde das Unverantwortlich wie wäre es mal mit einer sichern Verhütung ... das erste Kind wolltest Du doch sicher auch nicht behalten und wenn man heute nicht schwanger werden will, kann man sich sehr gut absichern. Gerade wenn man schon mal in solch ein Situation war, sollte man doch aus der Erfahrung gelernt haben... Ich hoffe sehr das Du nicht noch einmal ein ungewollte Schwangerschaft provozierst und dann nicht dazu stehst. Sorry da habe ich null Verständis für

                  Kommentar


                  • RE: HILFE 2


                    ich bin sozialhilfeempfängerin , habe keinen job ,einen freund der arbeitslosenhilfe bekommt , viele ausgaben und einnahmen von nur 2000 dm ,4 kinder im alter zwischen 12 und 2 jahren und bekomme jetzt mein 5des kind. wir sind glücklich und zufrieden auch wenn wir uns nicht alles leisten können. und ich kenne viele ausländerfamielien die nichts vorn und hinten reingesteckt bekommen , den gehts noch beschissener als uns deutschen. es giebt millionen
                    paare die sich nichts sehnlichster wünschen als ein kind und du möchtest abtreiben das finde ich nicht gut.überlege es dir genau mit deinem vorhaben, es könnte sein das du nach diesem abbruch überhaupt keine kinder mehr bekommen kannst.

                    Kommentar



                    • RE: HILFE 2


                      entschultigung, dieser beitrag war für eine andere person namens stephanie gedacht bitte nochmals um entschultigung

                      Kommentar


                      • RE: HILFE 2


                        Schlimm genug das Soziempfänger auch noch mehr Kinder in die Welt setzen. Wenn Ihr das mit Eurem Gewissen vereinbaren könnt, klasse!!! Ich kann es nicht. Und auch im 2. teil habe ich schon einmal erwähnt das wirklich !niemand! ein Recht hat über meine Entscheidung zu Urteilen und mich als "Mörder" zu titulieren. Nichts ist schlimmer als ein Kind in nicht abgeklärten finaziellen Verhältnissen groß zu ziehen.

                        Kommentar


                        • RE: HILFE


                          ich sage nur noch eins ..... du brauchst dir später auch kein kind mehr anzuschaffen. du verdienst es nicht mutter zu werden, wenn du so dengst die zeiten können nur noch schlechter werden und lieber jetzt 5 kinder als gar keine

                          Kommentar


                          • RE: HILFE


                            oh super asy kinder. Ja klar da muß man furchtbar stolz drauf sein können. Und das auf meine Kosten meine Steuer. Ist natürlich sehr einfach auf Staatskosten zu leben man brauch dann ja nicht mehr arbeiten. Und solche Leute werden auch noch unterstützt!!!!!!

                            Kommentar