• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterpolypen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterpolypen

    Meine Frauenärztin diagnostizierte bei mir Gebärmutterpolypen. die Symptome sind Zwischenblutungen und eine starke Menstruation. Nun soll ich in einem halben Jahr zu einer weiteren Untersuchung. Falls die Polypen bis dahin nicht von alleine verschwunden sind, müsse eine Auskratzung vorgenommen werden unter Narkose.
    Meine Frage ist nun, ob es nicht andere Behandlungsmöglichkeiten gibt, ob eine solche Operation nicht ambulant durchgeführt werden kann und ob diese Behandlung überhaupt erfolgsversprechend ist?



  • RE: Gebärmutterpolypen


    Mit diesem halben Jahr gibt die Aerztin ja genügend Zeit, damit die Polypen von alleine verschwinden. Sind diese nach dieser Zeit noch vorhanden, so sollten sie operativ entfernt werden. Die Operation ist auch ambulant durchführbar, am besten aber in einer kurzen Narkose, nicht zuletzt wegen der Blutungsstörungen. Wenn die Polypen vollständig entfernt sind und diese gutartig sind, so sind sie geheilt.

    Kommentar