• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rhesusunverträglichkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rhesusunverträglichkeit

    Durch einen Schwangerschaftstest habe ich festgestellt, daß ich wieder schwanger bin. Mein erster Sohn ist 6 Monate alt. Mein Problem ist es nun, das ich eine Rhesus-negative Mutter bin und es dadurch beim zweiten Kind zu einer Rhesusunverträglichkeit kommen kann bzw. kommt. Wer kann mir diesbezüglich weiterhelfen - am besten vielleicht Mütter, die auch Rh-neg. sind und auch ein zweites Kind geboren haben. Danke


  • RE: Rhesusunverträglichkeit


    Liebe Daniela, diese Probleme sind heute äusserst selten geworden dank der Rhesusprophylaxe in und nach der SS. Zuerst wird bei ihnen anfangs SS nach solchen Abwehrstoffen gegen Rhesuspositives Blut gesucht. Wenn das negativ ist, ist die Situation die gleiche wie bei der ersten SS. Ca. 29.SSW wird dann Prophylaxe verabreicht, damit es nicht zur Sensibilisierung kommt. Nach der Geburt wird dann widerum das Blut des Kindes untersucht und, falls positiv, Ihnen erneut eine Spritze verabreicht. Unter diesen Voraussetzungen gibt es praktisch keine Rhesusunverträglichkeiten mehr.

    Kommentar