• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anwendung Utrogest

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anwendung Utrogest

    Seit einigen Monaten, konkret seitdem ich die Pille abgesetzt habe, habe ich immer nach meiner eigentlichen Periode (4 Tage und eine normale Stärke, wie ich sie seit vielen Jahren kenne) Schmierblutungen bis etwa zum 12. Zyklustag. Dann hören die Blutungen auf. Die Zyklen schwangen zwischen 24 und 27 Tagen. Anhand der Ovulationstests und der Beobachtung des Zervixschleims gehe ich davon aus, dass ein Eisprung stattfindet. Eine Schwangerschaft ist allerdings bislang nicht eingetreten. Nachdem Mönchspfeffer keine Verbesserung gezeigt hat, hat mein Gynäkologe mir nun Utrogest verschrieben, das ich durchgehend (nicht nur in der zweiten Zyklushälfte) einmal täglich (Dosierung 100mg) oral einnehmen soll. Ich bin nun etwas verunsichert, weil die Apothekerin meinte, das wirke dann empfängnisverhütend wenn man es durchgehend nehme. Es würde entweder den Eisprung verhindern oder den Zervixschleim so verändern, dass eine Befruchtung ausgeschlossen sei. Ist das korrekt oder kann ich meinem Gynäkologen da vertrauen?

  • Re: Anwendung Utrogest

    Hallo,

    ich würde in diesem Fall auch eher nur zur Anwendung in der 2. Zyklushälfte raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar