• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen harnröhre, scheide

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen harnröhre, scheide

    Hallo' Nach Monate langem hin und her mit Medikamenten weiß ich einfach nicht weiter. Ich fang am besten mal am Angang an. Vor ca 6 Monaten hatte ich nach dem Sex plötzlich totale Schmerzen. Dabei kam raus das ich eine pilzinfektion hatte. Diese würde behandelt. Allerdings gibt es keine Besserung. Die Symptome waren anfangs: extremes Jucken der scheide und Schmerzen beim Wasserlassen allerdings stellten verschiedene Ärzte bei denen ich war keine Blasenentzündung fest. Ich hatte sozusagen die typischen Anzeichen einer Pilzinfektion und Blasenentzündung. Ich habe mir dann noch einmal Kadefungin3 geholt und auch die Blasenentzündung behandelt obwohl Ich ja keine haben sollte. Nichts half also noch einmal zum Frauenarzt. Dieser stellte fest das meine Stäbchen Bakterien komplett weg waren was also der Grund für die Schmerzen war. Ich bekam eine Milchsäure Kur die auch tatsächlich half komplett waren die Symptome allerdings nicht weg. Es ist ganz merkwürdig: morgens und abends ist ein ganz leichtes Jucken spürbar und der harnröhren Eingang schmerzt. Am Tag sind die Symptome eigentlich fast weg bzw ich spür nichts. Seitdem ich mit meinen Freund geschlafen habe ( davor waren wir abstinent die Schmerzen waren zu groß ) wurde es wieder schlimmer. Ich habe mir auf eigene Faust bevor ich wieder zum 100 mal zum Arzt renne Döderlein Bakterien gekauft. Nach dem ersten Tag ging es eigentlich wieder. Jetzt nach 5 Tagen ist alles wie vorher also wieder schlimmer. Ich weiß einfach nicht mehr was los sein soll. Besonders merkwürdig finde ich das ich die Symptome am Tag nicht spüre. Nur nach dem Toilettengang brennt es ein wenig das gibt sich aber schnell, morgens und abends ist es aber leider schlimmer. Ich hoffe jemand kann mir helfen !

  • Re: Schmerzen harnröhre, scheide

    Hallo,

    ich würde hier zur genaueren Abklärung durch Laboruntersuchung von Urin und Vaginalabstrich raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar