• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

    Hallo,

    ich wende mich an Sie, weil ich das Gefühl habe, dass mich mein Frauenarzt falsch behandelt und ich mit der heutigen "Diagnose" sehr unsicher bin.

    Vor ca. 2 Monaten wurde bei mir ein Scheidenpilz festgestellt und ich wurde mit Kadefungin 3 behandelt. Da ich das Gefühl hatte, dass sich nichts gebessert hat, bin ich noch mal zum FA (zu einem anderen), der meinte, es wäre kein Pilz mehr da und ich solle abwarten und habe eine entzündungshemmende Salbe bekommen.

    4 Wochen später bin ich dann noch mal gegangen, weil ich mich immer noch sehr unwohl fühlte zu dem ersten Arzt, es wurde wieder eine Pilzinfektion festgestellt. Diesesmal bekam ich Kadefungin 6 verschrieben und habe anschließend eine Milchsäurekur (die letzte Kapsel gestern Abend) gemacht.

    Ich habe nachwievor folgende Symptome: Jucken, Brennen, Rötung, gelblicher, quarkartiger Ausfluss

    Also bin ich heute wieder beim Arzt gewesen (noch mal ein anderer, war aber immer dieselbe Praxis). Der hat mich untersucht und meinte, es sei kein Pilz zu sehen und dass, wenn bis jetzt nichts geholfen hat, er davon ausgeht, es seien Bakterien.
    Also habe ich nun eine Salbe (vagi metro creme) verschrieben bekommen.

    Aber ich habe doch gar keine Symptome (wie z.B. fischig riechenden Ausfluss), die auf bakterielle Vaginose hinweisen würden?

    Meine Fragen

    1. Kann es sein, dass die ersten beiden Male fälschlicherweise ein Pilz diagnostiziert wurde (wie der Arzt heute ja meinte)? Ist das unter dem Mikroskop nicht eindeutig?
    2. Kann das Brennen auch von der Milchsäurekur kommen und es ist sozusagen gar nichts mehr? Also mal abwarten?
    3. Ich möchte die Salbe die ich verschrieben bekommen habe sehr ungerne verwenden, da die angegebenen Symptome überhaupt nicht auf mich zutreffen und mich die argen Nebenwirkungen doch abschrecken. Er hat sie mir ja auch aus einer Vermutung heraus verschrieben. Was würden sie empfehlen?

    Bin langsam am Verzweifeln, nichts scheint zu helfen
    Zum FA will ich nicht schon wieder, v.a. nicht zu dem Arzt der gerade dort ist, habe mich sehr unwohl gefühlt..

    Danke schon mal im Voraus und Liebe Grüße

  • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

    Hallo,

    in dem von Ihnen beschriebenen Fall sollte unbedingt die Laboruntersuchung eines Abstrichs durchgeführt werden, um eine Infektion sicher abklären und dann gezielt behandeln zu können.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

      Viele Dank für Ihre schnelle Antwort.
      Würden Sie mir bis dahin von dem Verwenden der Salbe abraten?
      Wie gesagt, mich schrecken die Nebenwirkungen sehr ab...

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

        Oh und noch eine Frage: Wenn ich die Creme anwende, muss mein Freund dann mitbehandelt werden?
        In der Packungsbeilage steht "Bei Trichomoniasis ist oft der Sexualpartner ebenfalls Träger der Trichomaden, ..." und dass er eben mitbehandelt werden sollte - aber das habe ich ja nicht sondern wenn dann bakterielle Vaginose oder? Und dann muss er ja eigentlich nicht mitbehandelt werden?

        LG

        Kommentar



        • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

          Hallo,

          ich würde vor einer Behandlung zur genannten Abklärung raten. Danach kann über die Notwendigkeit einer Partnerbehandlung entschieden werden.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

            Hallo, ich hätte noch mal eine Frage... seit mehreren Wochen habe ich ein Ziehen in den Brüsten und sie jucken auch manchmal, kann das mit Wachstum zusammenhängen oder sollte das schon abgeschlossen sein? Ich werde bald 19 Ich habe Aug oft gelesen dass es ein Anzeichen für eine Schwangerschaft sein kann...ich habe aber das letzte mal 2 Wochen vor meiner letzten abbruchblutung die auch pünktlich kam mit meinem Freund geschlafen, seit dem nicht mehr und heute auch einen negativen SS-Test gemacht, kann ich eine Schwangerschaft sicher ausschließen? Habe auch keine einnahmefehler bei der Pille gemacht und Kadefungin/Vagi Metro creme beeinträchtigen die Wirkung ja auch nicht, zumindest steht nichts in der packungsbeilage und habe auch sonst nichts dazu gefunden.

            Kommentar


            • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

              sie sind auch nicht druckempfindlich oder so

              Kommentar



              • Re: Wiederkehrender Scheidenpilz/bakterielle Vaginose?

                Es ist dabei von harmlosen, hormonellen Schwankungen und sicher nicht von einer Schwangerschaft auszugehen.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar