• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

neues kondom nach GV - wie geht MANN richtig vor?!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neues kondom nach GV - wie geht MANN richtig vor?!

    sg herr dr. scheufele, sg userin katzenauge und alle interessierten, die mitlesen und/oder mir weiterhelfen möchten!

    meine fragen beziehen sich auf einen kondomwechsel nach "erfolgreichen" GV:
    mein partner zieht nach dem GV das kondom heraus und hält es dabei fest. er macht einen knoten rein, passt bei türklinken und lichtschalter auf (öffnet/betätigt diese mit dem handrücken oder ellenbogen, damit keine samenreste daran haften, die später "verhängnisvoll" werden könnten, wenn er wieder ins schlafzimmer kommt, um weiterzumachen) und geht dann ins bad, wo er sich mit wassernassen (ev. mit seife??) taschentüchern den penis wäscht und ihn abtrocknet. er wäscht sich auch ordentlich die hände. soweit ich weiß, ist das alles soweit vorbildlich.
    ABER er geht allerdings nicht auf die toilette, um die spermareste aus seiner harnröhre zu spülen, was mich zu meinen fragen bringt:
    [dazu ist noch zu sagen, dass ich meinem partner vertraue, mit ihm über alles reden kann wie auch über dieses thema. da ich ihn also darauf angesprochen habe, denkt er, dass diese vorgehensweise ausreicht, wollte aber dennoch auch einen expertenrat hören, um mir und ihm die sorgen zu nehmen und ein gesundes sexualverhalten zu ermöglichen]:

    1) wenn er nun wieder ins zimmer kommt und ein neues kondom aufsetzen und überziehen möchte, ist es dann gefährlich wegen möglicher samenreste an der penis"öffnung"? ich meine hier vor allem reste, die sich IN der harnröhre befinden und ggf. durch lusttröpfchen an die eichelspitze befördert werden.

    ad 1) da er nach dem GV nicht auf die toilette geht/gehen kann, wollte ich fragen, wie lange spermien in der harnröhre befruchtungsfähig sind, da ich in der fachliteratur nicht fündig geworden bin, vielleicht können sie mir weiterhelfen? (ich denke vor allem an situationen wie nackt kuscheln mit innigem körperkontakt - selbstverständlich ohne GV)

    2) obwohl ich es ihm nicht zutraue, aber: was passiert, wenn er sich die hände am gleichen handtuch abwischt, mit welchem er vorher seinen penis abgetrocknet hat? könnte er dann diese reste auf das kondom übertragen, wenn zwischen abtrocknen und überziehen sekunden liegen?

    3) kondome sind mit vielen flüssigkeiten nicht kombinierbar, da sie sonst porös werden oder reißen können. falls mein partner seifen-wasser zum waschen verwendet, könnte sich dieses auch nach dem abtrocknen ungünstig auf die kondombeschaffenheit auswirken?

    4) falls er sich nur mit wasser reinigt, was bei ihm bedeutet: mit nassen tüchern abwischen und sich abtrocknen, ist dies ausreichend oder sind "unsichtbare" spermienreste gefährlich, wenn man davon ausgehen muss, dass zwischen dem reinigen und dem aufsetzen und überziehen des neuen kondoms wenig zeit liegt oder reichen die nassen tücher aus, um den spermien "den gar auszumachen"? (meines wissens nach müssten spermien durch wasserkontakt absterben, aber es handelt sich ja "nur" um angefeuchtete tücher)

    ich bedanke mich vor ab für ihre antwort!
    mit lieben grüßen, martina

  • Re: neues kondom nach GV - wie geht MANN richtig vor?!

    Hallo,

    ich sehe bei dem von Ihnen beschriebenen Vorgehen wirklich keinerlei Risiko, zumal Spermien ausserhalb der Scheide nur einige Sekunden überleben.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar