• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Voreilig durchgeführte Lungenreife 24+0 ?!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voreilig durchgeführte Lungenreife 24+0 ?!

    Hallo Herr Dr. Scheufele, wie ich diese Woche schon in einem Beitrag von mir geschrieben hatte: ich, schwanger, 24+4, war vom 30.03. bis 02.04.14 im Krankenkaus. Hintergrund ich hatte morgens am 30.03. eine ganz leichte Blutung und bin damit zur Urlaubs-Vertretung von meinem Frauenarzt gegangen, diese machte mich völlig verrückt und meinte ich hätte eine Plazenta praevia totalis und daher kämen die Blutungen. Ich war sehr verwundert, da ich noch einige Tage zuvor bei meinem Frauenarzt war und dieser nur von einer tiefliegenden Plazenta gesprochen hatte, die schon um 1,5 cm nach oben gewandert wäre. Auch beim Fehlbildungsultraschall in einer pränatalen Spezialpraxis war nur die Rede von einer tiefliegenden Plazenta, die man in der 30 SSW kontroliieren sollte. Die Ärztin hat mich dann ins Krankenhaus eingewiesen, dort habe ich die Ärzte vor der Untersuchung darüber informiert, dass ich eine Ektopie am Muttermund habe, die früher auch schon harmlose, leichte Blutungen verursacht hat. Nach langem Warten und einige Untersuchungen später stellte sich heraus, dass die Blutung von der Ektopie kommt und nicht von der Plazenta. Desweiteren wurde in der Untersuchung festgestellt, dass es sich um eine Plazenta praevia marginalis handelt. Laut Schreiben der Entlassung hatte ich zur keiner Zeit Wehen, keine Blutung von der Plazenta, nur eine leichte Blutung von der Ektopie am Muttermund, die am gleichen Tag noch sistierte, der Muttermund ist/war fest geschlossen. Die CTG's vom Kind waren auch alle super. trotzdem sollte ich zur Beobachtung im Krankenkaus bleiben und mir wurde an 2 Tagen die Lungenreife Celestan verabreicht. War dies notwendig? Ich hatte ja keinerzeit Blutungen von der Plazenta und keine Wehen, warum gibt man dann Celestan 2x12 mg?! Ich mache mir große Sorgen dass es ggf Nebenwirkungen oder Spätfolgen für,das Kind hat.

  • Re: Voreilig durchgeführte Lungenreife 24+0 ?!

    Hallo,

    es hat sich hier wohl um eine reine Vorsichtsmassnahme gehandelt, ernste Folgen sind dabei aber nicht zu befürchten.
    Sie sollten Ihren Frauenarzt über die Unfähigkeit seiner Vertretung informieren.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Voreilig durchgeführte Lungenreife 24+0 ?!

      Hallo Herr Dr. Scheufele, wie schon erwähnt, bei mir, 25+3 wurde die Diagnose Plazenta Praevia Marginalis gestellt, mein Frauenarzt hat mich heute durch seine Erzählungen sehr verängstigt. Ich soll nicht mehr putzen, nicht lange spazieren gehen, nicht schwer heben, also Anstrengungen vermeiden, am besten viel ruhen. Es könnten jederzeit Blutungen auftreten, diese könnten stark und lebensbedrohlich werden, daher dürfte ich mich nur in Gegenden aufhalten, wo Kliniken sind die ein Perinatalzentrum Level 1 haben. Wie hoch % gesehen ist denn meine Chance das die Plazenta noch nach oben wandert in Hinblick auf meine SSW? Führt die Plazenta Praevia marginalis denn zwangsläufig ab einer gewissen SSW zu Blutungen / Komplikationen? Mein Baby ist sehr aktiv und agil, bewegt sich viel und tritt auch viel, kann dies auch Blutungen auslösen?

      Kommentar


      • Re: Voreilig durchgeführte Lungenreife 24+0 ?!

        Hallo,

        es kann in einem solchen Fall im weiteren Verlauf durchaus zu einer Besserung kommen. Unter körperlicher Schonung besteht nur ein geringes Blutungsrisiko.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar