• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ausfluss

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausfluss

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

    seit 2 Tagen habe ich einen rosa Ausfluss und frage mich, ob das ein Zeichen einer reduzierten Pillenwirkung sein kann (ähnlich einer Zwischenblutung), oder es sich möglicherweise um einen Pilz handeln könnte?
    Ich hatte vor einer Woche 2 Tage Magen-Darm-Beschwerden und habe daher Vomex sowie etwas gegen Durchfall genommen, habe jedoch 4 Stunde problemlos über Nacht die Pille behalten.
    Ich frage mich einfach, welche Gründe dahinter stecken könnten, und möchte keinen Pilleeinnahmefehler begehen?
    Damit komme ich zu meiner zweiten Frage, wäre gegebenfalls die Pillenwirkung eingeschränkt durch die Magen-Darm-Beschwerden in der ersten Einnahmewoche, wie lange muss ich die Pille korrekt nehmen, um wieder geschützt zu sein?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Alex121987

  • Re: Ausfluss

    Hallo,

    ggf. wird es sich hier um eine Schmierblutung handeln. Das ist nichts dramatisches und die Pillenwirkung bleibt auch bestehen.
    Auch der beschriebenen Sachverhalt zu den Magen-Darm-Beschwerden hat keinen Einfluss auf die Wirkung der Pille gehabt.
    Bitte nehmen Sie daher einfach weiter wie gewohnt die Pille und tun so, als ob nichts gewesen wäre

    Katzenauge

    Kommentar


    • Re: Ausfluss

      Sehr geehrter Herr Dr Scheufele,
      Sehr geehrte Katzenauge,

      Momentan kommt bei mir vermehrt der hellrosa,zähe Ausfluss vor (ungefähr zur Hälfte der Einnahme der Maxim und kurz vor Pillenpause).
      Da ich so einiges im Internet gelesen habe,wollte ich Sie nochmal dazu befragen.
      Die Pille nehme ich regelmäßig, hatte kein Durchfall oder Erbrechen. Dennoch frage ich mich,ob es sich nicht sogar zur Mitte der Einnahme um einen Eisprung handeln könnte,da dabei ähnliche "Blutungen" oder ein "Schleim" auftreten können. Habe gelesen,dass Frauen auch nach Jahren der Pilleneinnahme (14 Jahre in meinem Fall) plötzlich schwanger werden können,da sich der Hormonhaushalt ändert,und die Pille nicht mehr passt.
      Haben Sie schon Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht? Können Sie ähnliches bestätigen?

      Mit freundlichen Grüßen

      Kommentar


      • Re: Ausfluss

        Was ich noch hinzufügen wollte. Der leichte hellrosa Ausfluss könnte dementsprechend ja eine Einnistungsblutung sein.

        Kommentar



        • Re: Ausfluss

          Ebenso scheint meine Blutung zu beginnen (leicht dunkelrot),obwohl erst ab heute die Pillenpause gestartet wird.

          Kommentar


          • Re: Ausfluss

            Entschuldigen Sie,leider ist noch eine weitere Frage hinzugekommen. Möglicherweise hat auch der Hormonspiegel verändert (28 Jahre,Pille seit 14 Jahren), sodass die Hormone der Pille nun nicht mehr ausreichen und sie zu niedrig dosiert ist und ich daher mit Zyklusunregelmäßigkeiten zu tun habe. Wirkt denn die Pille noch,wenn Zwischenblutungen nicht durch Stress,sondern eine zu geringe Dosierung ausgelöst werden?
            P.S.: der Termin beim Frauenarzt dauert leider noch etwas,daher frage ich Sie nach dem Vrrhütungsschutz

            Kommentar


            • Re: Ausfluss

              Hallo,

              Sie können hier von erhaltenem Schutz ausgehen, Blutungsvarianten in dieser Form sind normal und kein Grund zur Sorge.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Ausfluss

                Vielen Dank für Ihre Antwort.
                Also muss ich mir keine Gedanken machen,dass die kurze und schwache Blutung inmitten der Pilleneinnahme, wegen zu geringer Hormonkonzentration (Maxim)? durch einen Eisprung zu begründen ist?
                Und die hellrote leichte Blutung/Ausfluss einschließlich Unterleibschmerzen keine Einnistungsblutung ein Tag vor Pillenpause war?
                Hoffe mal,die Abbruchblutung kommt noch.

                Kommentar