• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

    Guten Tag,

    ich war vor einem Monat bei meinem Frauenarzt und wollte eigentlich nur ein neues Pillenrezept (habe immer die Pille für 6 Monate). Ich musste ein neues Formular ausfüllen, wo ich auch angekreuzt habe, dass ich Migräne mit Aura habe. Dazu muss ich sagen, dass dies im Dezember 2013 zum ersten mal auftrat. Anfangs sehr oft und jetzt gar nicht mehr. Es kam laut den Ärzten vom Stress. Ich schreibe jetzt im Juni das zweite juristische Staatsexamen und stehe unter Hochspannung.
    So, nun hat mein Frauenarzt gemeint, sie dürfe mir die Maxim wegen der Aura nicht mehr verschreiben. Jetzt habe ich eine östrogenfreie Pille - die Jubrele - bekommen. Ich nehme sie jetzt im zweiten Blister. Anfangs hatte ich von einem Taubhautsgefühl in den Beinen angefangen, jeden Tag Kopfschmerzen. Das hat sich alles gebessert. Zunehmend schlechter werden allerdings meine Haut und Haare und allgemein bin ich ziemlich "hibbelig" und noch nervöser. Meine Haut ist extrem fettig und die Unreinheiten werden immer mehr. Vorher hatte ich nie Probleme damit. Auch sind meine Haare nach einem halben Tag schon wieder fettig und bis abends/nachts extrem fettig. Das belastet mich sehr.

    Ich habe beim Frauenarzt nochmal angerufen und sie meinte, dass die Pille die einzige Möglichkeit wäre und dass die Symptome von den fehlenden Östrogenen kommt. Gibt es keine andere Möglichkeit bei Aura eine Pille mit Östrogene oder die alte Maxim wieder zu nehmen? Angeblich sei das Schlaganfallrisiko erhöht. Ich rauche nicht, ernähre mich gesund und habe kein Übergewicht.

    Kann ich nicht die alte Pille wieder nehmen? Ich bin verzweifelt und das belastet mich sehr. So etwas kann ich während der Examenszeit nicht gebrauchen. Auch fühle ich mich an der Arbeit (Gericht und Kanzlei) sehr unwohl. Meine Haut und Haare machen keinen guten Eindruck finde ich. Ich bin verzweifelt.

    Oder kann ich die Nebenwirkungen anders ausgleichen, wenn nicht mit Östrogenen?

    Viele Grüße
    Julia

  • Re: Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

    Hallo,

    ich würde in dem Fall doch zu einem erneuten Versuch mit Maxim raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

      Hallo,

      Danke für Ihre Antwort. Macht es denn nichts, dass im Beipackzettel steht, dass im Falle der Aura-Migräne die Pille nicht genommen werden darf?

      Kommentar


      • Re: Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

        Auf einen Versuch würde ich es trotzdem ankommen lassen.

        Kommentar



        • Re: Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

          Hallo Herr Dr. Schaufele,

          habe die Jubrele nun im zweiten Blister fertig genommen (heute die letzte Pille). Meine Haut verschlimmert sich mehr und mehr und zugenommen habe ich auch, obwohl ich extra darauf geachtet habe nicht mehr zu essen. Was ziemlich schwierig war, denn seit dem Pillenwechsel habe ich dauerhaft Hunger.
          Sehen sie mögliche Probleme, wenn ich auf die alte Pille Maxim wieder zurück wechseln? Besteht die Gefahr, dass man dadurch noch mehr zunimmt oder der Hormonhaushalt ganz durcheinander gerät? Auch habe ich Bedenken wegen dem erhöhten Schlagunfallrisiko bei einer östrogenhaltigen Pille und Migräne mit Aura.
          Was halten Sie von dem erneuten Wechsel?

          Danke und freundliche Grüße!

          Kommentar


          • Re: Pillenwechsel von Maxim auf Jubrele - Hilfe bei Haut und Haare

            Ich würde doch noch zur weiteren Einnahme für 1 Monat raten. Stellt sich dann keine Besserung ein, wäre der erneute Wechsel zu vertreten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar