• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen in der linken Brust

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen in der linken Brust

    Guten Tag Herr Dr. Scheufele,

    seit einigen Tagen habe ich in der linken Brust zur Achsel hin einen unangenehmen Druckschmerz. Dieser ist nur zu spüren, wenn ich mit der flachen Hand die Brust nach rechts drücke oder an der Stelel auf die Brust drücke. Meines Erachtens ist die Brust nicht heiß und eine Rötung ist nicht zu erkennen.
    Wenn ich abtaste, ist nur das Drüsengewebe zu spüren, so wie ich das beurteilen kann; keine Veränderung bzgl. Knubbeln/Knoten.
    Ich bin 23 Jahre alt und nehme die Desirett seit knapp 2 Jahren.

    So etwas habe ich noch nie gehabt.
    Muss ich mir Sorgen machen? Was kann das sein? ich habe gehört, dass eine schmerzliche Veränderung in der Brust nicht auf Brustkrebs/etwas schlimmes hindeutet. Stimmt das?

    Herzlichen Dank und freundliche Grüße
    Leylaa

  • Re: Schmerzen in der linken Brust

    Der Hausarzt sagte nun, es wäre eine Brustdrüsenentzündung; ich solle kühlen und Ibuprofen nehmen. Wenn es nicht besser wird, soll ich am Donnerstag noch einmal vorbeikommen.

    Was sagen Sie dazu?

    Kommentar


    • Re: Schmerzen in der linken Brust

      Für einen Rat wäre ich wirklich sehr dankbar, herr Dr. Scheufele.
      Vielen Dank im Voraus.

      Kommentar


      • Re: Schmerzen in der linken Brust

        Hallo,

        ich gehe hier auch am Ehesten von einer Entzündung aus. Wenn unter der Behandlung keine Besserung eintritt, könnte die Anwendung eines Antibiotikums angebracht sein.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Schmerzen in der linken Brust

          Guten Tag Herr Dr. Scheufele,

          ich bin vor zwei Wochen dann doch noch bei meiner Frauernärztin gewesen. Sie hat abgetastet und einen Ultraschall gemacht und hat nichts finden können. Dass dort alles unauffällig war, schließt doch eine bösartige Ursache aus, oder?
          Ich hatte in den Wochen davor vermehrt Sojaprodukte gegessen/getrunken und sie meinte, dass sich ggf. die pflanzlichen Hormone so auf meinen Körper auswirken. Was ist Ihre Meinung dazu?
          Außerdem sprach Sie davon, dass ich vielleicht auch eine Zyste im Bereich der Gebärmutter haben könnte, die mich "ein bisschen ärgert". Müsste ich das nicht auch untersuchen lassen? Sie sagte, wenn dies der Fall wäre, wäre das harmlos.
          Ich behandle meine Brust nun mit Progestrogel. Der Druckschmerz ist aber immernoch da (links unterhalb des Warzenvorhofs).
          Letzter Ultraschall der Geschlechtsorgane war im Januar und da war alles tiptop.

          Herzlichen Dank
          Leylaa

          Kommentar


          • Re: Schmerzen in der linken Brust

            Hallo,

            von einem ernsten Befund gehe ich hier nicht aus, wenn die Beschwerden weiter anhalten, würde ich zu zusätzlicher Mammographie raten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Schmerzen in der linken Brust

              Haben Sie vielen Dank für Ihre Antwort.
              Was würde denn man bei einer Mammographie sehen, was man bei einem Ultraschall nicht erkennen kann?

              Kommentar



              • Re: Schmerzen in der linken Brust

                Die Mammographie erlaubt einfach eine zusätzliche Beurteilung, oft sind dabei Gewebeveränderungen besser zu erkennen.

                Kommentar


                • Re: Schmerzen in der linken Brust

                  Guten Abend Der Arzt,bei dem die Mammographie gemacht werden sollte, hat sich geweigert, mit der Begründung, dass er bei so einem unauffälligen befund eine so junge Frau dieser Strahlenbelastung nicht aussetzen möchte. Er hatte vorher einen Ultraschall gemacht. Nun tut meine Brust seit einigen Wochen wieder weh. Ich kann nichts fühlen, meine Mutter hat auch abgetastet. Was soll ich nun tun? Wieder zum Frauenarzt? Danke und freundliche Grüße.

                  Kommentar


                  • Re: Schmerzen in der linken Brust

                    Kann das vielleicht an der Minipille liegen, die ich durchgehend nehme? Eine der Nebenwirkungen sind ja Brustschmerzen. Auch wenn diese nun wieder aufgetreten sind, also nicht durchgehend da sind? Ich bin wirklich besorgt. Krebs tut doch nicht weh, oder?

                    Kommentar



                    • Re: Schmerzen in der linken Brust

                      Bei einseitigen Schmerzen gehe ich nicht von einer hormonellen Ursache aus und halte die Mammographie nach wie vor für angebracht.

                      Kommentar


                      • Re: Schmerzen in der linken Brust

                        Danke für ihre Antwort. Also konnen Tumore doch wehtun? Die Wartezeiten sind ja für Mammographien immer recht lang. Kann ich da auch einen eiltermin bekommen? Man braucht eine Überweisung, oder?

                        Kommentar


                        • Re: Schmerzen in der linken Brust

                          Ihr Frauenarzt sollte für einen zeitnahen Termin sorgen können.

                          Gruss,
                          Doc

                          Kommentar