• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken

    Hallo,
    unser Vierjähriger hat jetzt die Windpocken vom Kindergarten heimgebracht. Den Zweijährigen wird er wohl auch noch anstecken. Ich selbst, 29. Woche schwanger, habe zu Beginn der Schwangerschaft meinen Titer feststellen lassen, der IgG beträgt 760, IgM war negativ. Abschließender Befund: "Serologisch Zustand nach früherer Infektion. Immunität ist anzunehmen".
    Muss ich mir dennoch irgendwelche Gedanken machen oder besteht für das Kleine im Bauch wirklich keine Gefahr?
    Was wäre, wenn der Kleine die Windpocken erst um den Termin meiner Entbindung bekäme, auf was müsste ich dann achten? Wie lange muss ich noch damit rechnen, dass er sich jetzt beim Großen angesteckt hat?
    Ganz lieben Dank
    Bettina


  • RE: Windpocken


    Liebe Frau Scholz,
    Sie besitzen eine Immunität gegen Windpocken und geben diese auch an Ihr Kind seiter. Das Kind ist somit bis ca. 3 Monate nach der Geburt geschützt. Danach besitzt das Kind selber eine Immunkompetenz, das heisst es ist in der Lage, mit der Krankheit fertig zu werden. Also keine Massnahmen.

    Kommentar