• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rötelnantikörpertest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rötelnantikörpertest

    Ich plane eine Schwangerschaft. Zu diesem Zweck habe ich einen Rötelnantikörpertest durchführen lassen. Dieser sagte aus, daß die Anzahl meiner Antikörper 1:16 betragen würde. Nach zweimaliger Impfung (die letzte war bereits im September 2000 - Kontrollbluttest erfolgte in der 2. Januarwoche 2001) habe ich nach wie vor 1:16, also keine Änderung.

    Frage:
    1. Ist 1:16 ausreichend?
    2. Ist es möglich, daß ich auf die Impfung nicht reagiere?
    3. Was kann ich tun (für den Fall, daß ich schwanger werde)? Ist eine 3. Impfung sinnvoll?
    Haben Sie vielen Dank für Ihre Informationen.
    mfG

  • RE: Rötelnantikörpertest


    Liebe Zdenk,
    Wenn der Test 1:16 angibt, dann ist der Schutz nicht ganz sicher. Aus diesem Grund wurde eine Wiederholung der Impfung empfohlen. Steigt der Titer nach der Impfung nicht an, so sind Sie als immun zu betrachten. Es sind keine weiteren Massnahmen notwendig.

    Kommentar


    • Titer


      Allgemeine Frage über die Titerbestimmung: Wie groß muss der Titer sein, damit ein Impfschutz gewährleistet ist, zum Beispiel bei Hepatits B, oder Röteln ?

      Kommentar


      • RE: Titer


        Liebe Julia,
        Die Frage für Röteln ist bereits beantwortet. Bei Hepatitis ist dies ein bisschen anders. Das Labor gibt jedoch stets Referenzwerte für eine Immunität mit dem Resultat an, sodass man sich danach orientieren kann.

        Kommentar