• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hysterektomie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hysterektomie

    Bei mir, 48 jährig, Mutter von 3 Kindern, ist eine laparaskopisch assistierte Hysterektomie angezeigt, weil die Gebärmutter bereits sich so
    vergrössert hat, dass sie ca. 500 gr. schwer ist. Ein Myom ausserhalb der Gebärmutter von ca. Tennisballgrösse. Ich habe fast gar keine
    Beschwerden, ab und zu Blasenprobleme beim abwärtswandern, klimakterische Symptome habe ich noch gar keine. Frage: 1.Stimmt es, dass eine Hysterektomie das Klimakterium um durchschnittlich 2-3 Jahre vorverschieben kann? (So habe ich es im Internet an anderer Stelle gelesen)2. Würden Sie in meinem Alter diese Op jetzt machen lassen,
    damit man später nicht den BAuchschnitt machen muss? und somit eine viel kürzere Erholungszeit erreicht werden kann.Mein psychisches, physisches, seelisches und soziales Wohlbefinden ist rundum sehr gut.
    Ich danke für Ihren Rat. m.z.


  • RE: Hysterektomie


    Prophylaktisch würde ich die Gebärmutterentfernung nicht durchführen. Die Indikation stellt sich bei Myomen entweder aus den Beschwerderden oder aus der Grösse des Myomes. Ab einer gewissen Grösse würde ich auch ohne Symptome die Operation empfehlen. Myome bis 6/7 cm können auch überwacht werden. Sofern ein deutliches Wachstum zu beobachten ist, so würde ich wiederum die Operation empfehlen.

    Kommentar


    • RE: Hysterektomie


      Ich habe gehört, dass man Myome auch veröden lassen kann, erkundigen Sie sich doch mal danach.

      Dabei werden irgendwie die Gefäße verschlossen, die die Myome versorgen, aber auch dass würde ich ja nur machen wenn es unbedingt nötig ist.


      Laura

      Kommentar