• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstockzyste

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstockzyste

    Bei mir wurde am rechten Eierstock eine orangengroße Zyste festgestellt. Sie soll in ca. 5 Wochen noch einmal kontrolliert werden und falls sie noch das ist per Bauchspiegelung entfernt werden. Kann man die Zyste nicht erst mal mit Hormonen behandeln oder sollte bei dieser Größe operiert werden. Ich hatte vor 2 Jahren schon einmal eine Zyste, die sich von alleine zurückgebildet hat aber auch damals hat mein FA gleich von OP gesprochen. Ist das wirklich notwendig oder sollte ich vielleicht noch einen 2. Arzt aufsuchen. Wie groß ist die Chance, daß die
    Zysten nach der Regelblutung verschwinden ?
    Vielen Dank für eine Antwort.

  • RE: Eierstockzyste


    Liebe Heidi,
    Prinzipiell kann man sagen, dass Zysten, die schnell kommen, meist auch wieder schnell verschwinden. Ursächlich sind Eibläschen, die nicht platzen oder die beim Eisprung einbluten. Eine Einblutung kann man mit dem Ultraschall vermuten. Bei diesen Fällen kann sicher zugewartet werden, wenn es die Schmerzen zulassen.
    Daneben gibt es aber auch gutartige und (sehr selten) bösartige Tumoren. Diese bilden sich im Laufe der Zeit nicht zurück und sollten entfernt werden. Falls der Verdacht auf einen bösartigen Tumor besteht, soll nicht zu lange zugewartet werden, es handelt sich dann aber meist nicht um einfache Zysten.
    Bei einfachen Zysten ist die Entfernung dann angezeigt, wenn sie sich über Monate nicht zurückbilden oder die Symptome ein Zuwarten nicht zulassen. Medikamentöse Behandlung ist nicht sehr erfolgreich, aber der Einsatz einer Pille kann das Neuauftreten von Zysten verhindern.
    Eine Zweitmeinung sollten Sie dann einholen, wenn für Sie eine Unsicherheit zurückbleibt in bezug auf das Vorgehen.

    Kommentar