• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ischiasnerv

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ischiasnerv

    Hallo,

    wer kann mir helfen?
    Bin im 6. Monat schwanger und mein Ischiasnerv schmerzt andauernd. Egal ob ich laufe, sitze, stehe oder liege.
    Treppensteigen ist sowieso eine Katastrophe.

    Habe es schon mit Dehnungsübungen probiert, aber das hilft nur für kürzeste Zeit.

    Bitte um Eure Ratschläge bzw. Erfahrungen.

    Danke Ulli

  • RE: Ischiasnerv


    liebe ulli

    ich habe selbst keine derartigen probleme in der schwangerschaft gehabt, aber ich kann mir vorstellen, dass wärme immer gut tut. wie währe es mit einem schönen warmen entspannungsbad?

    grüße mechthild

    Kommentar


    • RE: Ischiasnerv


      Liebe Ulli,
      Bei "Ischiasschmerzen" sind meist Schmerzen gemeint, die vom Gesäss einseitig in die Oberschenkelhinterseite ausstrahlen. Die Schmerzen können verschiedene Ursachen haben: Zum einen natürlich der Druck des Kindes auf den Ischiasnerv. Häufig sind aber auch muskuläre Probleme durch veränderte Körperhaltung oder aber die Lockerung der Beckenringgelenke verantwortlich sein. Sollten einfache Massnahmen wie Wärme oder Massage oder Übungen die Schmerzen nicht ausreichend lindern, so ist die Abklärung durch einen Rheumatologen indiziert. Je nachdem kann Ihnen mit physiotherapeutischen Massnahmen, mit physikalischen Massnahmen oder auch manualtherapeutisch (ähnlich Chiropraktor) geholfen werden.

      Kommentar


      • RE: Ischiasnerv


        Hi Ulli,
        Willkommen im Club, ich bin bereits das zweite Mal schwanger und es ist wieder das selbe, mein Tip in vier Monaten ist es vorbei, spätestens. Also immer die Ruhe. Alles Gute Katja

        Kommentar



        • RE: Ischiasnerv


          Hallo Ulli

          Ich kann Dir nachfühlen, ich hatte diese Schmerzen auch im letzten Monat der Schwangerschaft. Ich konnte schon fast nicht mehr gehen. Da kannst Du nur Deinem Baby gut zureden und abwarten. Wirklich helfen kann da nichts. Aber nach der Geburt ist es ja vorbei.

          Sanna

          Kommentar