• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stillprobleme

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stillprobleme

    Eigentlich habe ich ja gar keine Stillprobleme. Es ist nur so, das ich gar nicht stillen will. Ich komme mir vor wie eine Kuh, deren Kind am Euter hängt. ist ja im Prinzip das selbe, aber ich finde es irgendwie abartig. Deswegen habe ich gleich nach der Geburt mit der Flasche angefangen.
    Nun ist es aber so, dass meine Umwelt damit scheinbar nicht klar kommt. In der Baby-Krabbelgruppe habe ich immer das gefühl, die ach so tollen Mütter schauen mich mit strafendem Blick an. Ist es denn so blöd, dass ich nicht stillen möchte? Geht dem Kind gar was abhanden?
    Macht euch bitte nicht lustig über mich. Das ist ganz ernst gemeint.
    Bin für jeden Zuspruch dankbar.
    Gruß Elli

  • RE: Stillprobleme


    Hallo Elli,
    mach' Dir da absolut keine Gedanken. Wichtig ist doch nur, daß es dir und somit auch deinem Baby gut geht.
    Was die anderen sagen und denken ist deren Sache. Eine zufriedene Mutter ist nämlich immer eine gute Mutter!
    Mach also weiter, wie du denkst, daß es richtig ist.
    gruß Gabi

    Kommentar


    • moment mal


      Alles schön und gut, aber... ihr dürft nict vergessen, wie gesund Muttermilch ist. Es gilt als unbestritten, dass Muttermilch nicht nur eine optimale Zusammensetzung all dessen hat was ein Baby brucht. Zudem sind in dieser Milch Antikörper gegenüber bestimmten Krankheiten enthalten, die das Baby im ersten halben Jahr schützt. Es ist also immer besser, zu stillen.
      Und das mit der Kuh versteh ich auch nicht. Wo bleibt denn dann der natürliche Umgang mit dem Körper und was will Elli ihrem Kind später beibringen?
      Ich finde es nicht richtig und kann nur jede Frau auffordern auf alle Fälle zu stillen.

      Kommentar


      • RE: moment mal


        Hallo,
        sicher hast du recht mit deinen Argumenten. Und stillen ist das Beste für's Baby.
        Nur nützt es nichts, wenn die Mutter dabei todunglücklich ist. Ich denke, daß in so einem Fall der Mutter keine Vorwürde gemacht werden dürfen - sie ist, nur weil sie nicht stillt keine schlechte Mutter.
        Die Babynahrungen, welche heute angeboten werden entsprechen ganz bestimmt auch den hohen Ansprüchen unserer Zeit.
        Ich selbst habe 2 Kinder, die ich beide bis zum 9. Lebensmonat gestillt habe. Ich bin davon überzeugt, daß meine Kinder nicht "gesünder" oder "kranker" sind als ein nicht gestilltes Kind.

        Kommentar