• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schmierblutung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: schmierblutung

    Hallo,

    es ist dabei von hormonellen Schwankungen auszugehen, ein ernster Grund zur Sorge besteht dabei nicht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: schmierblutung

      Hallo Herr Doktor, Ich schreibe nochmal unter diesem Thema an Sie, damit es leichter zu verfolgen ist. Am Dienstag dieser Woche habe ich nun mit der neuen Pille aristelle begonnen. Heute nehme ich die 5. Pille aus dem blister. Ich weiß, dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht viel über Nebenwirkungen sagen kann, allerdings habe ich seit Einnahme bemerkt, dass ich ein ständiges Magenknurren bzw. einen Hungerschmerz verspüre. Sobald ich was gegessen habe ist für maximal eine Stunde Ruhe, danach geht es wieder von vorne los. Aber ich kann ja nicht pausenlos essen, nur um dieses Gefühl zu beseitigen. Magenschmerzen verspüre ich seitdem auch vermehrt. In der Packungsbeilage ist angegeben, dass es vermehrt zu schmerzen im gesamten Bauch bzw. auch zu einer Gastritis kommen kann. Letzteres halte ich für wahrscheinlich, denn gestern Abend nahm ich pantoprazol 20mg vorm schlafen ein und innerhalb einer viertel Stunde waren die Beschwerden Weg. Nun meine Frage: kommt das von der aristelle? Wie lange braucht der Körper um sich an ein neues Präparat zu gewöhnen? Und vor allem wie lange bleiben meine Beschwerden? Ich möchte ungern jeden Tag eine weitere Tablette nehmen, um beschwerdefrei und zufrieden mit der neuen Pille zu sein! Bitte klären Sie mich auf, damit ich der neuen Pille eine Chance geben kann. Vielen Dank im Voraus und beste Grüße!

      Kommentar


      • Re: schmierblutung

        Hallo,

        es ist hier von einer harmlosen, hormonellen Regulationsstörung auszugehen, zunächst wäre da der weitere Verlauf abzuwarten. Helfen kann auf pflanzlicher Basis die Anwendung eines Mönchspfefferpräparates.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar


        • Re: schmierblutung

          Danke für die schnelle Antwort! Aber was genau meinen Sie mit Regulationsstörung? In diesem Zusammenhang finde ich nur was zu Säuglingen? Und was soll der Mönchspfeffer dazu beitragen? Ich habe ja bisher keine Zyklusstörungen sondern nur dieses Hungergefühl. Ab wann kann ich damit rechnen, dass es sich eingependelt hat?

          Kommentar



          • Re: schmierblutung

            Grundsätzlich rechnet man bei einem Präparatewechsel mit einer Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten. Mönchspfeffer kann helfen, hormonelle Schwankungen zu regulieren.

            Kommentar