• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kurz auf Pille gebissen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurz auf Pille gebissen

    Hallo,

    ich habe am 2. Januar bei der Einnahme meiner 7. Pille (Monostep) beim Schlucken versehentlich mit den Backenzähnen kurz zu gebissen. Ich hatte danach das Gefühl, dass ich die Pille ganz normal geschluckt habe. Ebenso hatte ich weder einen bitteren Geschmack im Mund noch konnte ich irgendwelche Rückstände von der Pille im Mund feststellen. Ich habe danach keine Pille nachgenommen, weil ich dachte, dass sie vermutlich gewirkt hat. Am nächsten Tag habe ich mir allerdings Sorgen gemacht, dass sie evt. doch nicht gewirkt hat.

    Die darauffolgenden 8 Tage hatte ich keinen GV, allerdings 2 Tage davor. War der Schutz denn nun vorhanden?

    In der Packungsbeilage der Monostep steht hierzu leider nichts drin. Darin ist nicht einmal erwähnt, dass man die Pille unzerkaut schlucken muss. In anderen Foren habe ich gelesen, dass Pillen, die Levonorgestrel /Ethinylestradiol enthalten, auch versehentlich zerbissen werden dürfen, da die Wirkstoffe zum Teil über die Mundschleimhäute aufgenommen werden könnten. Ist das denn so richtig?

    In meiner Pillenpause kam die Blutung wie gewohnt am 3. Tag der Pause und verlief auch normal. Dies ist ja unter der Pille aber kein sicheres Ausschlusskriterium für eine Schwangerschaft. Ist Ihrer Meinung nach ein Schwangerschaftstest sinnvoll? Muss ein leichtes Beißen auf die Pille als vergessene Pille gezählt werden?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Kurz auf Pille gebissen

    Hallo,

    keine Sorge, Sie können in diesem Fall eine Schwangerschaft sicher ausschliessen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Kurz auf Pille gebissen

      Vielen Dank für die schnelle Antwort!

      Kommentar