• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Positiver Befund PAP IV a-p

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Positiver Befund PAP IV a-p

    Hallo,

    meine Freundin hat einen positiven Befund mit PAP IV a-p

    Nun meine Frage, wie schnell kommt der Status IV zustande. Innerhalb weniger Wochen oder Monate ? Wir sind erst seit 5 Monaten zusammen und sie meint ich wäre der einzigste der Sie hätte anstecken können.

    Kann das sein das (falls es tatsächlich von mir kommt), dass es sich innerhalb von nur 5 Monaten so rasant von Infektion zur Stufe IV entwickelt ? Ich bin schockiert :-(

    Danke für eure Antwort


  • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

    Hallo,

    ein solcher Befund beschreibt Zellveränderungen, die nicht infektionsbedingt sind. Der Zeitraum bis zur Entstehung kann dabei ganz unterschiedlich sein.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

      Hallo Herr Doktor,

      danke für Ihre Antwort Eine Frage bleibt noch offen, wo ich gerne Ihre Einschätzung hätte:

      Ist es möglich, das innerhalb von 16 Wochen eine Infektion von MIR an meine Freundin stattfindet und sich die Zellveränderung innerhalb dieser 16 Wochen auf die Stufe IV erhöht hat.

      Meine Freundin behauptet ich hätte Sie angesteckt. Und ich wundere mich doch sehr. Da ich kein Arzt bin, möchte ich nur wissen, wie schnell ist der Prozess von Infektion / Entstehung bis zur Stufe IV.

      Mir ist klar das Sie mir keine exakte Auskunft geben können, jedoch haben Sie doch einen Erfahrungswert. Vielen Dank.



      Kommentar


      • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

        Hallo,

        Sie haben mich nicht verstanden. Ein PAP IV beschreibt Zellveränderungen, die nicht durch eine Infektion ausgelöst werden.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

          Hallo Doc,

          ich habe beim Gesundheitstelefon meiner PKV telefonisch die selbe Frage gestellt, wie Ihnen.

          "In welchem Zeitraum kann sich eine Zellveränderung zu einer PAPS Stufe IV verändern".

          Der Arzt Kollege hat mir folgende Aussage getroffen:

          In einem Zeitraum von 4-5 Monaten ist es eher unwahrscheinlich das sich eine Zellveränderung zur Stufe IV so rasant entwickelt. Daher ist die Vermutung auf eine länger zurückliegende Infektion / Krankheit nahe liegend.

          Die Sorge meine Partnerin - und somit auch von mir war / ist -> ich hätte meine Partnerin angsteckt und nun steht sie kurz vor Stufe PAP V und das innerhalb von 4-5 Monaten. Was ja etwas unwahrscheinlich klingt. Teilen Sie diese Ansicht ?

          Gerne höre ich Ihren erneuten fachlichen Rat, danke vorab.

          Kommentar


          • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

            Nochmal: eine HPV-Infektion kann Zellveränderungen fördern, sie werden aber nicht dadurch ausgelöst. Sonst wäre auch Krebs infektionsbedingt.

            Kommentar


            • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

              Lieber Herr Doktor Scheufele,

              ich glaube Sie verstehen mich nicht.

              Es geht mir nicht um HPV oder eine Infektion...oder eine Krankeheit.

              Die Frage die mich brennend interessiert lautet:


              Kann eine ZEllveränderung so rasant voranschreiten (was auch immer der Grund ist) , das innerhalb von 4 Monaten von 100 % Gesundem Gewebe / Zellen sich der Status auf PAP IV ab verschlechtert.

              Beispiel: Eine Frau gehtzum Frauenarzt und macht einen Check - alles ok. 4 Monate später wird bei einer zufälligen Routinekontrolle auf einmal PAP IV festgestellt. Wäre das denkbar ?

              Kommentar



              • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

                Hallo,

                eine solche Befundänderung in diesem Zeitraum ist wirklich sehr unwahrscheinlich, sonst wären ja auch die üblichen Untersuchungsintervalle nicht ausreichend. Vielleicht war dann das vorherige Untersuchungsergebnis nicht korrekt.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Positiver Befund PAP IV a-p

                  Hallo Herr Scheufel,

                  vielen Dank für Ihre Meinung.

                  Das Thema kann geschlossen werden

                  Kommentar