• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung

    Hallo liebes Team,

    mache mir große Sorgen um meine Tantr wegen einer eventuellen Krebserkrankung.

    Anfangen hat es vor circa 1-2 Jahren, sie hat während ihrer Regelblutung starke Schmerzen. Der Frauenarzt diagnostizierte zu viel Gebärmutterschleimhaut. Daraufhin erfolgte 2 Wochen später eine Ausschabung (das war vor einer Woche). Es wurde auch eine Gewerbeprobe entnommen. Das ist doch normal oder?
    Nach einer Woche hat meine Tante Extreme Schmerzen und Blutungen. Ihr wurden 2 Antibiotika verschrieben und Hormone. Beim Frauenarzt wurde nochmal ein Ultraschall gemacht, ohne eine sichtbare Entzündung gesehen zu haben.

    Was kann das sein? Kann Krebs dahinter stecken? Bin in großer Sorge.

    Vielen Dank!


  • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


    Hallo,

    wenn die feingewebliche Untersuchung nach dem Eingriff ein unauffälliges Ergebnis hatte, können Sie eine Krebserkrankung ganz sicher ausschliessen. Es wäre dann der Erfolg der Behandlung abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


      Vielen Dank für Ihre Antwort!

      Die Ausscharbung erfolgte vergangen Mittwoch. Erneuter Frauenarzt Besuch diesen Mittwoch, aufgrund von Schmerzen und Blutungen. Da lagen die Ergebnisse noch nicht vor. Kann man davon ausgehen, dass meine Tante schon informiert worden wäre wenn der Befund Auffälligkeiten gezeigt hätte? Oder ist eine Woche ein zu kurzer Zeitabschnitt?

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


        In etwa ist in einem Zeitraum von 1 Woche vom Erhalt der Ergebnisse auszugehen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


          Meine Tante klagt über Schmerzen in der Leistengegend. Könnte es auch sein, dass sich die Gebärmutter noch nicht zurückgezogen hat und deswegen diese Schmerzen auftreten? Was kann man dagegen machen? Zusätzlich plagt sie ein allgemeiner Krankheitsgefühl, allerdings ohne Fieber.


          Nochmals vielen herzlichen Dank!

          Kommentar


          • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


            Hallo,

            eher ist wirklich eine entzündliche Infektion als Ursache der Beschwerden zu vermuten. Die antibiotische Behandlung sollte dann eine Besserung bewirken.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


              Hallo Herr Dr. Scheufele,

              die Behandlung mit Antibitikoa erfolgt seit Mittwoch. Bisher ist keinerlei Verbesserung eingetreten. Ohne Schmerzmittel hält meine Tante die Schmerzen nicht aus. Sie beschreibt sie wie Wehen. Dazu kommt Schlappheit und wenig Appetit, Fieber ist nicht eingetreten.
              Sollte bei einer Entzündung das Antibiotikum nicht langsam wirken? Würden Sie den Gang in ein Krankenhaus empfehlen oder bis Montag abwarten und dann erneut zum behandelnden Gynäkologen gehen? Dieser hat vergangen Mittwoch die Ergebnisse noch nicht vorliegen gehabt. Er hat mittels Ultraschall keine Entzündung feststellen können, allerdings trotzdem Antibitikoa und Hormone verschrieben.

              Meine Sorge ist wirklich groß, da sich noch keinerlei Verbessrung eingestellt hat!

              Kommentar



              • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                Könnte es auch sein, dass ein Tumor (Gebärmutter/ Eierstock) so sehr auf die Lenden drückt und diese Schmerzen verursacht? Wäre ein Tumor per Ultraschall (vaginal) für den FA ersichtlich gewesen?

                Ich mache mir so große Sorgen und frage mich wo der Bericht der feibgeweblichen Untersuchung bleibt.

                Kommentar


                • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                  Hallo,

                  von einem Tumor gehe ich dabei nicht aus. Wenn die Beschwerden aber weiter anhalten, oder zunehmen, wäre doch eine kurzfristige, erneute Abklärung ratsam.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar


                  • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                    Wegen der starken Schmerzen war meine Tante heute in der gynäkologischen Notaufnahme. Dort wurde erneut ein Ultraschall durchgeführt, ohne Auffälligkeiten. Danach wurde Blut abgenommen. Nach 1-2 Stunden waren die Ergebnisse da und zeigten einen leicht erhöhten Entzündungswert. Diagnose: Gebärmutterentzündung

                    Die Antibiotikumeinnahme soll fortgesetzt werden. Zusätzlich erhielt meine Tante krampflösende Zäpfchen.

                    Wann sollte eine Besserung eintreten? Die Ausschabung ist nun 1,5 Wochen her, seit circa einer Woche bestehen die starken Schmerzen.

                    Kommentar



                    • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                      Hallo,

                      bei entsprechender, antibiotischer Behandlung sollte dann in 2-3 Tagen eine deutliche Besserung eintreten.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar


                      • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                        Hallo,

                        meinte Tante ist heute erneut beim FA, da die Antibiotika aufgebraucht sind. Die Schmerzen haben sich gebessert. Was mich sehr stutzig macht - der Befund der feingeweblichen Untersuchung liegt noch immer nicht vor, nach nun fast 2 Wochen.
                        Kann man davon ausgehen, dass wenn etwas Auffälliges wäre, meine Tante längst informiert worden wäre? Oder ist es eher andersrum, dass solche Auffälligkeiten länger brauchen als unauffällige Befunde? Wir sind solangsam alle sehr alarmiert. Der Entzündungswert des Blutes betrug 8,5.

                        Kommentar


                        • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                          Nach einem solchen Zeitraum sollte in jedem Fall ein Befund vorliegen. Vielleicht sollten Sie selbst beim Labor nachfragen.

                          Gruss,
                          Doc

                          Kommentar


                          • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                            Der Befund lag heute Nachmittag vor und wurde meiner Tante telefonisch mitgeteilt. Ergebnis: ohne Befund, unauffällige Schleimhaut. Meinte Tante hatte gehofft den Grund der Schleimhautveränderung (zu viel Schleimhaut und dadurch starke Schmerzen während der ersten 2 Tage der Monatsblutung) durch die Ausscharbung zu erfahren.

                            Kommentar


                            • Re: Gebärmutterschleimhaut Ausscharbung


                              Dann ist von einer harmlosen, hormonellen Ursache auszugehen.

                              Gruss,
                              Doc

                              Kommentar