• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zur Endometriumablation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur Endometriumablation

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Im Februar letzten Jahres wurde mir meine Hormonspirale entfernt. Seitdem nehme ich wieder die Pille und leide unter ständigen, unregelmäßigen Blutungen, die teilweise drei Wochen anhalten. Dann habe ich ein paar Tage Ruhe und es geht von vorne los.
    Meine Gyn hat mir verschiedene Pillen verschrieben, doch es änderte sich nichts.
    Ein Ultraschall brachte kein Ergebnis, auch die Schleimhaut sieht normal aus. Abstriche alle normal, keine Polypen oder Ähnliches. Die Ärztin meinte, meine Gebärmutter sei leicht vergrößert und können so sich evt nicht mehr richtig zusammenziehen, wodurch die anhaltenden Blutungen verursacht werden könnten.
    Sie schlug mir nun eine Endometriumablation vor, es sei ein ungefährlicher Eingriff, ich bekäme keine Blutung mehr und müsse auch nicht mehr verhüten (Familienplanung ist bei mir abgeschlossen).
    Ich fand, das hört sich ganz gut an... erzählte einer Freundin davon, die entsetzt war. Es könne zu Komplikationen kommen, außerdem sei die Schleimhaut schließlich für etwas gut. Sie riet mir dringend, eine Zweitmeinung einzuholen u nichts zu überstürzen.
    Nun bin ich verunsichert. Soll ich mir nun wirklich einen neuen Arzt suchen, obwohl meine mich schon seit Jahren kennt u mich wahrend zwei Schwangerschaften betreut hat? Sind die Risiken wirklich so hoch, und beeinträchtigt so ein Eingriff evt auch das Gefühlsleben?

    Vielleicht hat jemand damit Erfahrungen gemacht. Ob positiv odet negativ, ich freue mich uber jeden Beitrag, der weiterhilft.

    Gruß,
    S.


  • Re: Frage zur Endometriumablation


    Hallo,

    wenn sich das Problem auf hormonellen Wege nicht lösen lässt, ist die Ablation durchaus eine Alternative- Hormonell und sexuell ändert sich dadurch nichts.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Frage zur Endometriumablation


      Eine Endometriumablation ist KEINE Verhütungsmethode!
      Bei mir steht dieser Eingriff übernächste Woche an. Ich lasse nach Rücksprache mit dem OP-Arzt dann gleichzeitig auch eine Sterilisation durchführen (auf eigene Kosten, ca. die Hälfte des regulären Betrages, da Narkose etc. für die Ablation schon abgedeckt sind).

      Kommentar