• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myom, große Angst

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myom, große Angst

    Hallo.
    Ich habe keine Periode bekommen, war beim Frauenarzt.
    Beim Ultraschall hat er ein Myom entdeckt. Zystenartig. Vordere Gebärmutter.
    Meine Gebärmutter ist relativ klein, im Verhältnis wäre das Myom groß. Er meinte es wäre vielleicht besser es zu entfernen, ich habe eine Überweisung ins Krankenhaus, damit die sich das noch mal ansehen, kann aber erst in einer Woche dort hin.
    Also vor ein paar Monaten bekam ich bei einem anderen Frauenarzt ebenfalls Ultraschall, er hat gesagt wäre alles ok.
    Ich habe jetzte so große Angst, dass es was schlimmes ist. Weil auf der Überweisung was von unkl. neuartigem Tumor steht.
    Hatte vor einiger Zeit mal zwei Zysten (Pille vor einem halben Jahr abgesetzt). Die gingen wieder weg. Jetzt heißt es aber ein Myom geht von selbst nicht weg.


  • Re: Myom, große Angst


    Hallo,

    keine Sorge, von einem bösartigen Hintergrund gehe ich dabei ganz sicher nicht aus, Es kann sich um eine Zyste, oder ein Myom handeln, eine Bauchspiegelung wäre dabei zur Abklärung und Behandlung das richtige Vorgehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Myom, große Angst


      Das "unkl. Tumor" beunruhigt mich halt auch so sehr auf der Überweisung? Ist das üblich dass dort dort nicht "Myom" drauf steht?
      Weiß gar nicht wie ich diese Ungewissheit bis Dienstag aushalten soll. Und kann das sein, dass es so schnell kam, wenn vor zwei drei Monaten noch nichts zu sehen war? Ist das eher ein gutes oder schlechtes Zeichen?

      Kommentar


      • Re: Myom, große Angst


        Hallo,

        eine sichere Diagnose lässt sich dabei oft erst auf operativem Wege stellen. Ein bösartiger Hintergrund ist aber wirklich sehr unwahrscheinlich.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Myom, große Angst


          Konnte doch heute schon zum andern Arzt. Eine Ärztin und dann auch noch eine Oberärztin hat geguckt. Also is ein Myom und da neben entweder noch eins, oder ne Zyste. Weil irgendwie auch bisschen Flüssigkeit zu sehen war. Aber is halt net so gut zu sehen. Ob das eine jetzt auch in der Gebärmutter oder am Eierstock ist.
          Sie meinte es fühlt sich net so an und sie glaubt auch net das es was bösartiges is. Aber auszuschließen is das ja nie. Vielleicht würde sie nochmal drei Monate warten Aber sie hat gesehen wie ich Angst habe und meinte dass es auch für Klarheit besser ist wenn sie es dann gleich raus machen und gucken. Jetzt haben die mir schon für Mittwoch nen Termin gegeben. Ich bin so unsicher ob ich vielleicht nochmal eine zweitemeinung holen soll, bei einem angeblich sehr gutem Arzt, dort könnte ich in zehn Tagen hinkommen, dann müsste ich aber die op ne Woche verschieben. Hab so angst dass was schlimmes is, dreh bald durch.

          Kommentar


          • Re: Myom, große Angst


            Hallo,


            keine Angst.Tumor heißt nicht zwangsläufig das es was böses ist.Tumor heißt übersetzt einfach nur Schwellung.

            Ich selber hatte auch ein subseröses Myom, was sich an den Mutterbändern befand.Ich habe es mir letztes jahr im November laparoskopisch entfernen lassen.Das einzig unangenehme war das CO2 Gas nach der OP.Aber sonst was alles ok und ist schnell verheilt.

            Also mach dir keine sorgen.wird alles gut.

            Kommentar


            • Re: Myom, große Angst


              Heißt es zwingend wenn der Tumormarker hoch ist dass man auch was schlimmes hat? Der wurde nun bei mir abgenommen. Ist das normal dass die das machen obwohl sie sagen dass sie denken dass es nichts schlimmes ist? Sollte der erhöht sein lasse ich mich nächste Woche operieren, wenn nicht hole ich mir erst nochmal irgendwo eine Meinung. Ist das so sinnvoll?

              Kommentar



              • Re: Myom, große Angst


                Hallo,

                ja das Vorgehen ist in dem Fall ratsam.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Myom, große Angst


                  Also normalen blutwerte waren ok. Aber der Marker dauert wohl länger bis Ergebnis da ist, oder?
                  War nochmal beim meinem Frauenarzt, er hat nochmal geguckt. Also er sieht nur ein Myom, was daran eher selten is, dass es Flüssigkeit enthält. Er sagt zwar das es 99% nix schlimmes is. Aber hab Panik dass es das doch ist. Er sagt aber auch dass es besser raus soll net das es wächst und die Gebärmutter verletzt weil ich ja noch Kinder möchte. Vor drei Monaten war das noch net zu sehen.
                  Warum kommt so was so schnell? Und was bedeutet die Flüssigkeit? Sonst wäre es ganz gut abgegrenzt. Ich weiß irgendwie gar nicht genau was ich denken soll. Mittwoch soll ich zur op.
                  Ich Bitte nochmal um ihre Meinung.

                  Kommentar


                  • Re: Myom, große Angst


                    Ich gehe nach wie vor von einem harmlosen Befund aus, halte das operative Vorgehen auch für den richtigen und sicheren Weg.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar



                    • Re: Myom, große Angst


                      Hoffe auf eine schnelle Antwort.
                      Hab die Bauchspiegelungen hinter mich gebracht.
                      Wurden zwei Myome entfernt.
                      Ich habe nun ziemlich schmerzen.
                      Ganz schlimm ist es wenn ich auf Toilette muss und beim Wasserlassen selbst, danach auch noch etwas.
                      Ist das normal?

                      Kommentar


                      • Re: Myom, große Angst


                        Hallo,

                        wenn die Schmerzen nicht kurzfristig nachlassen, sollten Sie eine Kontrolle durchführen lassen, um einen Harnwegsinfekt auszuschliessen.

                        Gruss,
                        Doc

                        Kommentar


                        • Re: Myom, große Angst


                          Also auf dem Bericht vom Krankenhaus steht subseröse Myome. Aber der Laborbefund ist noch nicht da, die Ärzte meinten sie sahen sauber aus, aber irgendwie mach ich mir Sorgen solang Labor keine Ergebnisse geschickt hat.
                          Bei der Untersuchung sagten sie auch dass ich auf der anderen Seite ein ganz kleines hab, 1cm, was aber nicht raus sollte.
                          Auf jeden Fall hab ich auch schon wochenlang ziemlich Haarausfall.
                          Vor 3 Wochen war ich auch wieder zur Schilddrüsenuntersuchung, soll jetzt statt L-Thyroxin 100 Euthyroxin 112 nehmen. Obwohl mein Tsh Wert bei 0,77 lag. Vor der Op letzte Woche hab ich jetzt nicht Tabletten erhöht.
                          Ich brauche dringend einen Rat was ich nun machen soll? Jetzt neuen Tabletten nehmen?
                          Hängt das mit Myomen und Haarausfall mit Schilddrüsenhormonen zusammen?
                          Oder spielt es eine Rolle dass ich sie Pille vor einem halben Jahr abgesetzt habe?
                          Ich bin so durcheinander und hab als nur Angst.
                          Hoffe eine Antwort hier zu erhalten.

                          Kommentar


                          • Re: Myom, große Angst


                            Hallo,

                            ein Zusammenhang zwischen Myomen und Haarausfall besteht nicht. Zur Abklärung wäre da zu einer Kontrolle der Hormonwerte zu raten.

                            Gruss,
                            Doc

                            Kommentar


                            • Re: Myom, große Angst


                              Einen Tag vor der OP hatte ich gaaanz leichte Schmierblutungen. Nach der OP kam dann viel Blut. Aber das kann ja auch von der OP selbst sein und lässt mich nicht sicher sein ob es meine Tage waren?

                              Die OP ist jetzt drei Wochen her. Seit ein paar Tagen haben ich sehr viel weißen Ausfluss? Was kann das sein?

                              Mein Haarausfall ist auch noch ganz nicht besser. Nein einem Hormonarzt habe ich erst in zwei Monaten einen Termin bekommen. Der Frauenarzt wollte da nicht ran. Können alle Haare ausfallen?

                              Kommentar


                              • Re: Myom, große Angst


                                Der Ausfluss kann hormonell bedingt sein.
                                Von einem völligen Haarausfall ist nicht auszugehen.

                                Gruss,
                                Doc

                                Kommentar


                                • Re: Myom, große Angst


                                  Wie lange nach der Moyom OP sollte man sich denn mit Sport / Sex / Heben zurück halten?

                                  Ich habe jetzt ganz normal meine Periode bekommen. Schmerzen habe ich nur noch, wenn ich versehentlich mal zu fest gegen den Unterleib komme.

                                  Kann denn mein schlimmer Haarausfall hormonell bedingt sein vom Pille absetzen im April? Die Hälfte der Haare ist fast weg, da ist einem nur noch zum Weinen. Hautarzt hat sich auch nicht richtig dazu geäußert, man solle noch mal abwarten, aber das geht nicht, wird immer mehr.

                                  Wäre sehr nett wenn Sie mir die beiden Fragen beantworten könnten. Danke!

                                  Kommentar


                                  • Re: Myom, große Angst


                                    Hallo,

                                    gegen GV ist bei Beschwerdefreiheit nach 2 Wochen nichts einzuwenden, schweres Tragen und Heben sollte aber für 4-6 Wochen unterlassen werden.
                                    Ein Zusammenhang mit der Pille kann bis zu einem halben Jahr nach dem Absetzen bestehen, danach sollte eine weitere Abklärung erfolgen.

                                    Gruss,
                                    Doc

                                    Kommentar