• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmierblutung wegen empfindlicher Schleimhaut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmierblutung wegen empfindlicher Schleimhaut

    Hallo,
    ich hatte in letzter Zeit vermehrt Schmierblutungen. Erst eine Woche vor Einsetzen der Regel - die Schmierblutung ging dann direkt in die Regel über - und dann eine Woche nach der Regel erneut. Die Pille (Chariva) habe ich immer ordnungsgemäß genommen. Ich war gleich bei meiner Ärztin, weil bei ähnlichen Symptomen vor ca. einem Jahr ein leichte Entzündung die Ursache war. Diesmal meinte sie, dass bei mir die Schleimhaut am Muttermund sehr empfindlich ist und somit bei Berührung oder auch spontan anfängt zu bluten.
    Sie hat die Stelle verödet, in dem sie sie mit einer Lösung betupft hat und möchte das noch zwei Mal wiederholen. Einen Zellabstrich hat sie zur Vorsicht zusätzlich gemacht, meinte aber, dass sie nicht glaubt, das es was Ernsteres ist. (der vorherige Abstrich im Oktober war i.O.)
    Vor einer Woche war ich zum 2. Veröden und in einer Woche erfolgt das 3., weil ich jetzt dann erst einmal meine Regel bekomme.
    Nun bin ich eigentlich davon ausgegangen, dann die Schmierblutung nach den ersten beiden Verödungen verschwindet, aber sie ist immer noch da, wenn auch etwas schwächer. In den letzten Tagen hatte ich einen leichten bräunlichen Ausfluss mit "Blutkrümelchen" und auch zwei Mal richtige Schleimhautklumpen. Auch wenn ich ja noch in Behandlung bin, beunruhigt mich das doch etwas. Kann es sein, dass das von der Verödung kommt oder einfach schon ein Vorbote meiner Regelblutung ist, die morgen einsetzten sollte? Also ich stelle mir das so vor, dass bei der Verödung doch irgendwie die Schleimhaut etwas angegriffen wird und sich deshalb jetzt ablöst?
    VG


  • Re: Schmierblutung wegen empfindlicher Schleimhaut

    Hallo,

    es kann in dem Fall als Folge der Verödung noch zu leichten Blutungen kommen, zunächst wäre der weitere Verlauf abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar