• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mirena trotz Lungenenbolie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mirena trotz Lungenenbolie

    Hallo, Ich schreibe hier da ich sehr verunsichert bin. Ich 36.Jahre hatte vor 4 Wochen beidseitige Lungenembolien, Ursache noch nicht ganz geklärt da ich noch auf die GenAnalyse warte zudem aber mit Nuvaring verhütet habe und Raucher war und 6Wochen vorher Venenentzündungen im Bein hatte und mir die äussere Vene gezogen wurde. Jetzt bin ich mit Xarelto eingestellt und meine Monatsblutung die seit der Geburt meiner heute 12jährigen Tochter sehr stark war ist jetzt durch den Blutverdünner so stark dass ich nochmals 2Tage im KH verbringen musste. Nun möchte meine FA mir am Montag die Mirena setzen damit ich nicht mehr so stark blute. ( hab jetzt innerhalb 4Wochen das zweite Mal meine Mens) ich hab einfach Angst vor neuen Embolien da die Mirena eine Hormonspirale...meine FA hat extra für mich per eMail Kontakt mit dem Fa der Uni Zürich Kontakt aufgenommen um zu fragen ob es mit meinem Krankheitsbild zu vereinbaren ist und er meinte das sei garkein Problem. Sie hat mir gesagt wir machen es erstmal für die 6Monate in denen ich Xarelto nehme und falls ich immer Blutverdünner brauche können wir weiter sehen. Ich möchte keine Kinder mehr haben von daher würde ich mir sogar die GM rausnehmen lassen falls ich immer Blutverdünner nehmen muss. Meine Angst ist trotzdem noch sehr groß daher würde ich gerne Ihre Meinung hören/lesen. Danke im Voraus Ivy


  • Re: Mirena trotz Lungenenbolie

    Hallo,

    auch unter Anwendung der Mirena kann es zu Blutungsproblemen kommen, sodass ich das in Ihrem Fall nicht unbedingt für eine gute Idee halte. Eine Alternative wäre die Verödung der Gebärmutterschleimhaut.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Mirena trotz Lungenenbolie

      Hmm das Problem ist einfach dass ich heute schon Cytotec nehmen soll und Montag am Nachmittag nochmal da ich um 16Uhr den Termin habe...nun läuft mir die Zeit davon aber Danke für Ihre Antwort LG ivy

      Kommentar


      • Re: Mirena trotz Lungenenbolie

        Hallo Ich würde es mit der Mirena versuchen..... Wir haben eigentlich sehr gute Erfolge damit.....es kann zu zwischenblutungen kommen, vor allem in den ersten 6 Monaten. Aber die Blutungsstärke geht meistens deutlich zurück.... Es wäre sicher ein Versuch wert, bevor man die Gebärmutter entfernen lässt.....

        Kommentar