• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Pillenchaos

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenchaos

    Hallo, ich habe ein großes Problem...ich habe 6 Jahre lang die Valette genommen, bis ich diverse Nebenwirkungen bekommen habe wie Brustschmerzen und Unwohlsein, sowie Stimmungsschwankungen. Daraufhin wurde mir die Leona von Hexal gegeben. Nach einem Monat wurden die Stimmungsschwankungen allerdings noch schlimmer, wieder eine neue bekommen, diesmal die Asumate 20. Nach 10 Tagen waren aus den Stimmungsschwankungen inzwischen wirklich starke Depressionen geworden mit täglicher Heulerei (unbegründet) und sogar auf der Arbeit konnte ich die Tränen nicht zurückhalten. Ich habe dann vom Arzt die Asumate 30 bekommen, er meinte wegen des höheren Östrogenanteils wäre das besser. Leider wurde es auch dadurch nicht besser sondern immer schlimmer. Mitten im Zyklus hat er mir dann die Bella Hexal gegeben, wieder wegen dem Östrogenanteil. Diese Pille habe ich dann 5 Monate genommen, die Depris wurden immer besser bis es mir wieder echt gut ging. Allerdings bin ich durch die Bella stark „aufgequollen“ und wollte dann wieder etwas niedriger gehen, habe es nochmal mit der Asumate 30 versucht, das war letzten Monat. Katastrophe, nach ca. 10 Pillen bin ich wieder da wo ich vor 5 Monaten war, schlimme Heulerei und wilde Gedanken den ganzen Tag (mein Mann ist nur noch genervt). Ich wieder zum Arzt, diesmal die Yasmin bekommen. Die nehme ich jetzt seit Samstag, also 2 Tabletten bisher, und ich habe seitdem Herzrasen und eine schlimme innere Unruhe, die Stimmung ist weiterhin schlecht. Jetzt zu meiner Frage: Was soll ich tun? Ich habe so Angst, dass das noch Wochen so bleibt und möchte schnellstmöglich wieder „normal“ werden, kann ich jetzt mitten im Zyklus doch wieder auf die Bella wechseln? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit? Kommen die Depris wirklich nur vom Östrogenanteil oder kann auch das Gestagen schuld sein? In der Minette z.B. ist ja ein ähnliches Gestagen wie in der Bella, nur ein wenig niedriger dosiert vom Östrogen. Wäre das eine Alternative? Bitte dringend um Antwort, bin total verzweifelt!! (::I)


  • Re: Pillenchaos


    Hallo,

    zunächst würde ich doch raten, die Einnahme zumindest bis zum Zyklusende fortzuführen. Tritt bis dahin keine Besserung ein, wäre der Wechsel zu einer hormonfreien Verhütung, wie z.B. der Spirale, zu überlegen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pillenchaos


      Wenn dein Mann so genervt ist mittlerweile, dann mache ihn doch mal klar, daß Du diejenige bist, die sich mit Hormonen vollstopft und nicht er. Er könnte sich ja auch um Verhütung bemühen und Kondome benutzen.

      Tut mir leid für Dich, daß Du die Pille nicht verträgst.

      Kommentar


      • Re: Pillenchaos


        Hallo Doc,

        vielen Dank für die schnelle Antwort. An die Spirale hatte ich auch schon gedacht, allerdings finde ich die Pille eigentlich besser, da ich sie ja jahrelang super vertragen habe und auch noch keine Kinder habe (bin 28). Hängt es denn nun eher mit den Östrogenen oder mit den Gestagenen zusammen, dass es zu Depressionen kommen kann?

        Vielen Dank und einen schönen Abend,
        Janni

        Kommentar



        • Re: Pillenchaos


          Klar ist es blöd, dass das "Frauensache" ist mit den Hormonen, aber Kondome kommen auch für mich nicht in Frage...ich mag das gar nicht wenns nicht sein muss.
          Leider ist es nicht so weit verbreitet bei den Männern, dass die Pille an so einer "Stimmung" schuld sein kann. Aber mich nervt es ja selbst, mehrmals täglich heulen zu müssen

          Kommentar


          • Re: Pillenchaos


            Hallo Janni,

            eher kommt es durch den Östrogenanteil dazu.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Pillenchaos


              Natürlich nervt dich das selber, ist doch klar. Dann hast Du ihm gar nicht gesagt, dass es eine Nebenwirkung der Pille ist? Solltest Du schon sagen, finde ich.

              Kommentar



              • Re: Pillenchaos


                Hi Doc,

                ok, aber was ist dann wenn ich wirklich ab nächsten Monat auf die Spirale umsteigen würde? Ich gehe mal davon aus, dass Sie die Kupferspirale meinen? Weil sonst hätte ich ja wieder die Hormone...wenn die Östrogene dann plötzlich ganz wegfallen, wird es mir dann nicht wieder schlechter gehen Stimmungsmäßig?

                Schöne Grüße,
                Janni

                Kommentar


                • Re: Pillenchaos


                  @ Marina

                  Doch klar hab ich ihm das gesagt! Aber er kann eben (verständlicherweise) schlecht damit umgehen wenn ich aus heiterem Himmel anfange zu heulen...

                  Kommentar


                  • Re: Pillenchaos


                    Hallo Janni,

                    unter der Kupferspirale sollte sich der natürliche Hormonhaushalt wieder regulieren und somit sollte sich das Problem dann lösen.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar