• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Pillenwechsel mit Problemen - Zysten, Haut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pillenwechsel mit Problemen - Zysten, Haut

    Liebe Experten und User,

    ich habe Probleme mit der Pille und spreche auch regelmäßig mit meiner Frauenärztin darüber. Nur leider kann auch sie nicht ganz eingrenzen, wo der Teufel im Detail steckt. Ich bin mir bewusst, dass die Frage nach Ursache und Wirkung in der Medizin nunmal nicht so einfach zu beantworten ist, aber gerade deshalb würde ich das ganze hier gern mal zur Diskussion stellen.

    Ich habe aufgrund einer mittelstarken Akne mit 17 begonnen die NeoEunomin einzunehmen. Weil ich nach ca. 2Jahren sehr oft Zwischenblutungen bekam und mir meine Frauenärztin zu einer etwas niedriger dosierteren Pille geraten hatte (verständlich) habe ich dann nach ca. 3 Jahre zur Enriqua gewechselt. Was mein Hautproblem angeht, war ich nach dem Wechsel von der NeoEunomin vorerst überrascht, wie wenig es sich verschlechtert hatte. Jedoch hatte ich direkt nach dem Wechsel mit funktionellen Eierstöckzysten zu kämpfen, mal größer - mal kleiner. Meine Frauenärztin hat mich darauf hingewiesen, dass dies nicht zwingend etwas mit dem Pillenwechsel zu tun haben muss und mir dann die Maxim verschrieben. Mein Problem mit den Zysten hat sich dadurch leider nicht gelöst. Nach nun etwa einem Jahr Einnahme der Maxim litt ich leider immer noch an Zysten (meist beginnend kurz nach der Pillenpause). Dazu kommt, dass ich etwa am 11./12. Tag meines Zyklus (also ca. 4/5 Tage nach Pillenpause) an unglaublichen Schüben fettiger Haut/Kopfhaut und Pickel im Gesicht, Rücken, Dekolté leide, etwa eine Woche lang, dann klingen die Symptome ab und meine Haut sieht ganz normal aus, ist auch nicht mehr fettig. Das erstaunt mich irgendwie sehr, denn die Maxim ist ja eigentlich auch eine antiandrogene Pille. Nunja vorallem wegen der Zysten aber auch der Hautprobleme habe ich jetzt erstmal die Cyproderm verschrieben bekommen, die nehme ich jetzt seit 2 1/2 Monaten und schon ab dem 2. Zyklus waren meine Beschwerden jeglicher Art verschwunden. Kurz vor der Pause wird die Haut etwas unreiner, aber das finde ich normal. Diese Pille ist ja nun aber auch schon sehr hoch dosiert und ich möchte eig. gern wieder auf eine niedriger dosierte Pille wechseln.

    Kann man denn abschätzen, wo die Ursachen für meine Problemchen liegen und wie bzw mit welcher Pille man das lösen könnte? Einfach nochmal eine andere antiandrogene Pille versuchen (aber man kann ja nun auch nicht halbjährig die pille wechseln) oder mal eine "normale" pille ausprobieren?

    Viele Grüße
    Julia


  • Re: Pillenwechsel mit Problemen - Zysten, Haut


    Hallo Julia,

    leider ist es sehr schwierig, in einem solchen Fall die optimale Pille zu finden, da die Reaktionen auf jedes Präparat immer individuell unterschiedlich sind. Da Sie mit Cyproderm Erfolg haben, würde ich zunächst zur weiteren Anwendung raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pillenwechsel mit Problemen - Zysten, Haut


      Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

      Aber kann man denn wenigstens Vermuten, woher bspw. dieses Problem mit den Zysten kommt? Die Einnahme der Pille sollte doch eigentlich die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von funktionellen Zysten verringern und in den 6 Jahren vor Einnahme meiner aller ersten Pille, hatte ich ja auch einen geregelten Zyklus ohne Beschwerden.

      LG

      Kommentar


      • Re: Pillenwechsel mit Problemen - Zysten, Haut


        Hallo,

        in erster Linie ist dabei von hormonellen Schwankungen auszugehen. Die Einnahme der Pille im Langzeitzyklus sollte eigentlich dagegen helfen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar