• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Fragen zu Östrogen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Östrogen

    Hallo liebes Team!

    Ich habe von meinem FA wegen meiner Alopezie Chlormadinon und Estradiol verschrieben bekommen. Von dem Östrogen in der Pille bekomme ich sehr starke Migräne Anfälle.  

    Meine Fragen:
    1. Ich weis das Estradiol ein Körperahnliches Östrogen ist und Ethinylestradiol ein chemisches. Ist aber  die Wirkung von Estradiol und Ethinylestradiol dieselbe oder wirkt das Estradiol schwächer?

    2. Ich habe bisher immer 2 Dosiereinheiten vom Gynokadin Gel genommen. Das entspricht 1,5 mg Estradiol. Da es aber nur wenig 2Wirkung zeigte verschrieb mir mein Fa Estradiol als Tablettenform. Ich soll täglich eine halbe nahmen. Das entspricht 1 mg. Das ist aber schwächer dosiert wie 2 Hübe vom Gynokadin oder? Oder wirkt das Gynokadin schwächer weil es durch die Haut aufgenommen wird?  

    Danke im voraus


  • Re: Fragen zu Östrogen


    Estradiol wirkt schon etwas anders als das synthetische Ethinylestradiol. Die Migräneanfälle sollten daher geringer sein.
    Dabei muss man auch sehen, wann diese aufgetreten sind: Während der Einnahme oder in der Pillenpause.

    Sollten erneute Migräneanfälle unter der Einnahme auftreten, muss man überlegen, ob man die Behandlung so fortführt.

    Der Plasmaspiegel, also die Konzentration des Wirkstoffs im Blut, ist bei beiden Estradiolvarianten ist in etwa identisch, wenn sie so angewendet werden, wie es Ihnen empfohlen wurde.

    Kommentar