• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Gebärmutterentfernung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterentfernung

    Hallo,

    Meine Freundin 42Jahre lies sich den OP-Bericht zur Gebärmutterentfernung per Bauchschnitt aufgrund Myome geben.
    Über den Bericht sind wir sehr irritiert.

    Absetzen der Cervix von der Vagina und Weitergabe der drei Teilstücke zu histopathologischen Untersuchung. Säumen des vorderen und hinteren Vaginalrandes jeweils fortlaufend überwendlich atraumatisch, Kontrolle auf Bluttrockenheit, welche im gesameten Wundgebiet gegebn ist.
    Dann nur noch wie Tücher enternternt werden, und die Bauchdecke verschlossen wurde.

    Path. Diagnose: Hysterektomiepräparat mit zahlreichen bis 4,5 cm großen, teils regressiven Leimyomen. Nebenbefund: proliferierendes Endometrium sowie eine akute und chronische Cervitits mit Platteneppithelmetaplasie.

    Unsere Fragen:
    Wieso drei Teilstücke?
    Muss ein OP-Bericht nicht ausführlicher sein? Also das zuvor der Bauchschnitt durchgeführt wurde und auch wie die Gebärmutter entfernt wurde?
    Warum die Zervix mit entfernt werden musste. Der path. Befund ist doch ok? Bzw. der Gebärmutterhals wurde doch sofort, und das ist ja unwiderruflich, entfernt. Wurde ihr auch vorher nicht gesagt, dass es eine totale Gebärmutterentfernung werden wird und das ein Bauchschnitt unumgänglich sei.

    Könnten Sie dazu etwas schreiben? Herzlichen Dank!


  • Re: Gebärmutterentfernung


    Hallo,

    je nach anatomischen Verhältnissen kann es notwendig sein, die Entfernung des Organs in mehreren Teilstücken durchzuführen.
    Der Bericht ist in der Tat recht kurz, entspricht aber dem Routinevorgehen.
    Die vollständige Entfernung, also einschliesslich Gebärmutterhals kann je nach Befund durchaus angebracht sein und hat keine Nachteile.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterentfernung


      Die Entfernung der Zervix hat m. W Folgen. Z.B.Traumatisierung des Beckenbodens sowie des Genitalbereiches.
      In der Zervix werden für den Körper wichtige Substanzen wie
      Prostaglandine produziert, die das vegetative Nervensystem regulieren.

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterentfernung


        Hallo,

        die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Entfernung der Zervix keine Nachteile mit sich bringt.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar