• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Aus krankenhaus entlassen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aus krankenhaus entlassen

    hallo,
    ich bin gesern mit wandernen bauchschmerzen in eine notfall praxis von dortaus sollte ich ins nächste krankenhaus um eine blinddarm entzündung auszuschließen im ultraschall hat man dann gesehen das mein linker eierstock 4cm vergrößert ist ich war über nacht auch station da das schlimmste dann ausgeschlossen war und keine op und der blinddarm es auch nicht ist frage ich mich nur woher kommen die symptome apetitlosigkeit unterbauchschmerzen übelkeit anfangs hatte ich durchfall ittlerweile eer das gefühl ich kann nicht mehr richtig kann das alles mit dem eierstock zusammen hängen ? wodurch kann der eierstock vergrößert sein ?


  • Re: Aus krankenhaus entlassen


    Hallo,

    meist ist bei einer solchen Vergrösserung von einer Zyste auszugehen. Wenn die Beschwerden weiter anhalten, käme eine Bauchspiegelung zur Abklärung und Behandlung in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Aus krankenhaus entlassen


      hallo danke für die schnelle antwort
      jedoch kommen ir jetzt noch ein paar fragen ...
      ist eine bauchspiegelung eine darm spiegelung ?
      muss man so eine zyste operativ entfernen wenn ja ist das ein routine eingriff wie sieht es danach mit kinder kriegen aus ?
      wodurch kann so eine zyste entstehen ?
      vielen dank für ihre antwort

      Kommentar


      • Re: Aus krankenhaus entlassen


        Eine solche Zyste kann z.B. durch hormonelle Regulationsstörungen entstehen. Falls sie sich nicht zurückbildet, wäre die Entfernung per Bauchspiegelung notwendig, das ist ein kleiner, ambulanter Eingriff in Kurznarkose. Die Chance auf eine Schwangerschaft wird dadurch nicht beeinträchtigt.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Aus krankenhaus entlassen


          hallo ich hab da noch eine frage
          ich war gestern bei meiner hausärztin und die hat festgestellt das meine leukos im grenzbereich sind und hat gesagt sobald es schlimmer wird soll ich wieder kommen es ist momentan wieder schlimmer und ich weiß nicht was ich machen soll mein ha hat ja zu und für krankenhaus finde ich die schmerzen jetzt nicht ganz so schlimm ich nehme am tag ca 2000mg navamisulfon will es aber eher reduzieren und habe heute 1000mg genommen ... soll ich einfach weiter schmerzmittel nehmen und bis montag warten ?

          Kommentar


          • Re: Aus krankenhaus entlassen


            Hallo,

            warten Sie den Verlauf ab, sollten die Beschwerden nicht nachlassen, oder zunehmen, wäre eine zeitnahe Kontrolle angesagt.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar