• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

starke Blutung seit Wochen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • starke Blutung seit Wochen

    Hallo!

    Ich leide seit mehreren Wochen unter starken Dauerblutungen (seit Einnahme der Jubrele). Ich wollte Sie absetzen, aber meine Frauenärztin riet mir dazu durchzuhalten, es würde irgendwann nachlassen! Nehme sie jetz seit 3 Monaten. Es bessert sich nicht. Die Blutungen sind sehr stark, da ich Marcumar nehmen muss. In der Gerinnungsambulanz wurde mir Cyclokapron verschrieben, welches ich jetzt seit Donnerstag Mittag einnehem (3x tägl. 2 Tabletten). Bis heute habe ich keine Änderung der Blutung wargenommen. Wann wirkt diese Tablette üblicherweise?

    Hatte es so verstanden, dass sie schon nach kurzer Zeit die Blutung unterbindet. Ich möchte die Tabletten auch nicht noch länger einnehmen, da sie ja bei Thrombophilie (Prothrombinmutation, Lipoprotein (a) erhöht ) nicht angewendet werden soll. Die Gerinnungsambulanz hat mir zwar gesagt ich könne die Tabletten ruhig nehmen, aber wohl ist mir dabei auch nicht. Ich möchte keine Lungenembolie riskieren! (Hatte im März 2012 eine).

    Kann ich die Jubrele einfach absetzen oder muss ich irgendetwas beachten? Wann hört dann üblicherweise die Blutung auf? Ich halte das so nicht mehr aus!

    Ist die Einlage der Mirena eventuell erfolgsversprechender oder werde ich dann wieder so starke Blutungen haben?

    Vielen dank im Voraus


  • Re: starke Blutung seit Wochen


    Hallo,

    wenn sich nach 3 Monaten der Einnahme keine Besserung gezeigt hat, würde ich doch zum Absetzen von Jubrele raten. Dann wäre zunächst der weitere Verlauf abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar