• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Psyche als alleiniger Grund für Zwischenblutungen möglich?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psyche als alleiniger Grund für Zwischenblutungen möglich?

    Guten Tag,
    ist es möglich, dass psychischer Stress z:Bsp. durch Depression oder Angststörung alleiniger Auslöser von Zwischenblutungen ist?

    Trotz OP eines Polypen vor einem Jahr (danach war ein paar Monate Ruhe) habe ich wieder jeden Monat mehrtägige leichte Zwischenblutungen, die immer von Ziehen im Unterleib begleitet werden.
    Mein Frauenarzt (und eine weitere Frauenärztin) sagen beide, sie finden trotz vaginalem Ultraschall, Blutuntersuchung, Tastuntersuchung keinen Grund dafür.
    Meine Hormone sind nicht durcheinander, eine Zyste, erneuter Polyp oder Myom sind nicht zu sehen.

    Die Pille will man mir nicht verschreiben und Mönchspfeffer hilft leider nicht.

    Kann es allein die Psyche sein?

    Vielen Dank und viele Grüße, Insa

  • Re: Psyche als alleiniger Grund für Zwischenblutungen möglich?

    Hallo,

    durch psychische Belastung kann es durchaus zu solchen Blutungsstörungen kommen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar