• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

    Hallo!
    Endlich Schwanger und ein absolutes Wunschkind. Bereits in der 6 Woche der SS wurde mir mein Pap4 mitgeteilt. Dann war ich in der Dysplasiesprechstunde. Hier wurde aber keine Biopsie gemacht sondern nur genauer geschaut. Dazu hab ich voll gearbeitet und habe wohl den Stress und die Sorgen nicht verkraftet.es sollte einfach engmaschig beobachtet werden in der SS. Am 06. 10.14 dann die Mitteilung das kein Herz schlägt und am selben Tag noch die Ausschabung.(10 SSW) Der schlimmste Tag meines Lebens und ich fühle mich immernoch so schlecht und leer. Seither bin ich krank. Morgen nur 3 Wochen habe ich die Koni. (mit Laser). Danach soll wieder ausgeschabt werden. davor habe ich Angst. Bei der Fehlgeburt hatte ich noch eine Woche solche Schmerzen. da war noch so viel Blut in der GM. Es kam dann aber von selbst raus. ist eine Ausschabung jetzt wieder dringend nötig? Reichen die 3 Wochen aus zwischen Fehlgeburt und Koni? Ich muss auch wieder mal arbeiten. Zum anderen bin ich schon 37 und der Kinderwunsch ist jetzt noch stärker. Wird bei älteren Frauen gleich mehr entfernt? Ich hoffe sie können mir helfen. Vielen dank!

  • Re: Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

    Hallo,

    gegen den zeitlichen Verlauf ist nichts einzuwenden, ob die erneute Ausschabung notwendig ist, lässt sich aber aus der Ferne leider nicht beurteilen. Entfernt wird nur so viel Gewebe wie notwendig, unabhängig vom Alter. Ich hoffe für Sie auf einen positiven Verlauf.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

      Hallo, Herr Dr. Scheufele. danke für die damalige schnelle Antwort. Die Koni verlief super und ich fühle mich fit. Heute war der befund im Briefkasten. termin hab ich leider erst Freitag und vielleicht können sie mir etwas zu Befund sagen.

      Portiokonus mit kleinherdiger fokal im Bereich der Transformationszone hochgradiger CIN3

      Tumorfreie Resektionsränder ektozervikal und endozervikal

      Zervixabradat mit Zervixschleimhaut und Korpusendometrium ohne Nachweis von Ausläufern der CIN3

      Kein Nachweis eines Invasivem Karzinoms!
      Bin ich vorerst geheilt oder steht eine Rekoni an?
      Ich halte es bis Freitag nicht aus.
      Vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

        Hallo,

        massgebend ist, dass die Resektionsränder tumorfrei sind. Damit haben Sie Glück und es ist keine weitere Therapie notwendig.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Erst Fehlgeburt nun Koni und völlig verunsichert

          Das wollt ich hören. JIPPPPPPPPPPPP!!!!!!!!! DAAAAAANKE!

          Kommentar