• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mittelstarke Zwischenblutung fünf Tage lang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mittelstarke Zwischenblutung fünf Tage lang

    Hallo,

    ich habe seit 5 Tage schon eine Blutung, die sich seit dem Anfang an Menge nicht verändert hat. Leichte Unterleibsschmerzen sind bis heute gelegentlich auch dabei.
    Es gibt aber folgende Vorgeschichte/Faktoren, die bei meinem Problem evtl. beachtet werden müssen:
    1. Ich nehme seit vier Monaten die Pille (Femikadin 20). Bin gerade in der dritte Woche der vierte Einnahme.
    2. Im ersten Monat hatte ich Zwischenblutungen schon ab Anfang der dritten Woche der Pilleneinnahme. Im zweiten Monat hatte ich leichte Zwischenblutungen erst gegen dem Ende der Einnahme und im dritten Monat habe ich halt meine Periode ein Paar Tage früher bekommen, aber keine Zwischenblutungen gehabt. Da in der Beilage stand, dass Zwischenblutungen in den ersten drei Monaten normal sind und da diese weniger geworden sind, habe ich mir die Pille weiterhin verschreiben lassen.
    3. Ich habe zwischen den einzelnen Verpackungen immer eine Woche Pause gemacht und die Pille nicht durchgehend genommen
    4. Letzte Woche (zweite Woche der 4. Einnahme) habe ich starke Juckreiz und Brennen bekommen. Da ich schon mal Scheidenpilzinfektion gehabt habe, war ich mir sicher, dass dieses unangenehme Gefühl darauf zurückzuführen ist und habe mir Kadefungin 3 Kombi gekauft. Nachdem ich die letzte Vaginaltablette verwendet hatte, hatte ich am nächsten Tag leichten orangenfarbenen Ausfluss. Das Brennen ist stärker geworden, der Juckreiz aber verschwunden. Ich habe die Vaginaltabletten von Di. bis Do. genommen. Eingekremt habe ich mich bis Sonntag.
    5. Am Samstag habe ich leichte Blutungen bekommen, die am Sonntag stärker geworden sind und daher habe ich diese für meine Periode gehalten. Die Blutung dauert aber bis heute, wie oben erwähnt von leichten Unterleibsschmerzen begleitet, die Menge ist gleich geblieben (nicht viel, aber wie bei der dritten Tag einer fünf-sechs tägigen Periodenblutung). Außerdem sieht die Blutung nicht nach meiner Periode aus sondern eher nach reinem Blut (nicht sehr hell, aber auch nicht sehr dunkel).
    Ich weiß nicht, ob diese Blutung auf die Benutzung der Pille oder doch vielleicht des Medikaments Kadefungin 3 zurückzuführen ist, aber ich hätte gerne einen Rat von Ihnen.
    Ich bin als Studentin nicht in Deutschland versichert und habe die Europäische Krankenversicherungskarte, die aber nur in akuten Fällen angenommen wird. Daher bin ich noch nicht zum Arzt gegangen. Ich gehe aber morgen zum Frauenarzt, egal was mir das kostet, da dies nicht besser wird. Ich wollte aber trotzdem von Ihnen wissen, ob Sie auch von ähnlichen Fällen was gehört haben und woran diese Blutung liegen könnte. Ich hoffe, es ist nichts schlimmes.

    Vielen herzlichen Dank!

  • Re: Mittelstarke Zwischenblutung fünf Tage lang

    Hallo,

    ich gehe in diesem Fall von der Pille als Ursache des Problems aus und würde daher zum Wechsel zu einem anderen Präparat raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Mittelstarke Zwischenblutung fünf Tage lang

      Hallo,

      vielen Dank für die Antwort. Ich fühle mich etwas beruhigt, wenn ich Ihre Antwort lese. Die Pille vertrage ich ansonsten gut, wäre diese Zwischenblutung nicht, die sehr unangenehm ist. Ich gehe heute zum Frauenarzt und lasse mir eine andere Pille verschreiben.

      Ihnen noch einen schönen Tag!
      MfG
      dnd18

      Kommentar