• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)

    Hallo, mein Name ist Maria, ich bin 24 Jahre alt,

    und mir fällt absolut KEIN Ausweg mehr ein, darum die Frage:

    Seit einem Jahr können mein Verlobter und ich nicht mehr unserem Sexleben nachgehen. Im Januar 2012 fing es, Monat für Monat kam was neues dazu.

    Generell ist hierzu zu sagen, dass ich bei JEDEM Sexversuch vaginal eingerissen bin (nicht tief, "nur" Haarrisse, die stark gebrannt haben bei egal welcher Form von Kontakt und ich bin intim EXTREM stark angeschwollen) und/oder ich bin innerhalb von 2 min wund geworden bin und es brannte ebenso stark. Allein der Kontakt zu Gleitgel hat mir Schmerzen verursacht.

    Januar: Intim: Pilz, Behandlung: Kadefungin (Kombipack, Vaginaltabletten, Creme etc). Mein Verlobter hat daraufhin einen Breitbandabstrich beim Urologen vornehmen lassen und wurde negativ getestet.
    Februar: Intim: HPV, Behandlung: Säurecreme und übrig gebliebende Warzen wurden weggelasert
    März: Intim: Pilz, Behandlung: Kadefungin (Kombipack, Vaginaltabletten, Creme etc)
    April: Blasenentzündung mit Verdacht auf Nierenbeckenentzündung (Antibiotika)
    Mai: Intim: Pilz, Behandlung: Kadefungin (Kombipack, Vaginaltabletten, Creme etc)
    April: Andauernder Pilz, Diagnose: Candida albicans
    Mai: Candida Kur (Nystaderm, Diät, usw)
    Juni: Candida Kur (Nystaderm, Diät, usw)
    Juli: Candida Kur (Nystaderm, Diät, usw)
    August: Großes Blutbild (inkl. HIV), Abstrich/Urintest zu allen Geschlechtskrankheiten und Pilzen: Alles negativ
    (lediglich ein grenzwertiger PH Wert)
    Theoretisch: Gesund. Jedoch in der Praxis wurde NICHTS besser. Meine Ärztin meinte wortwörtlich zu mir,
    sie wüsste nicht, wie sie mir noch helfen könne.
    September: Bis hierher parallel verwendete Mittel um dem Einreißen vorzubeugen und/oder zu behandeln:
    - Bepanthen, Ovestin 1mg, Linola Fettsalbe, vaginale Milchsäurezäpfchen, ... zum Schluss wurde mir eine Cortison Creme verschrieben, doch das wäre wiederum keine Ursachenbekämpfung gewesen, sondern nur eine Symptomabhilfe.... Eingerissen bin ich nämlich TROTZDEM. In meiner Verzweiflung bin ich zu einer Homäopathin gegangen.
    Oktober- Januar: Homäopathie: Silicea C30, C200, D12

    Besserung? Keine!
    Ich kann nicht mehr. Ich habe keine Kraft.... Bitte hilf mir jemand

  • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)


    Hallo,

    ich kann in dem Fall nur zu einer nochmaligen, gezielten Abstrich- und Laboruntersuchung zum sicheren Ausschluss einer noch bestehenden Infektion raten. Ist das Ergebnis negativ käme zudem eine Abklärung durch einen Hauarzt in Bezug auf eine seltene Autoimmunerkrankung (Lichen sclerosus) in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)


      Hallo Maria!
      Ich kann deine Probleme und dein Verzweifeltsein gut verstehen.
      Habt ihr mal versucht, übergangsweise zusätzlich mit Kondomen zu verhüten?
      Vielleicht ist deine Flora momentan so aus dem Gleichgewicht, dass die kleinste Manipulation und normale Bakterien, die beim GV übertragen werden, diese Symptome hervorrufen... Ich will damit bestimmt nicht sagen, dass die Bakterien von deinem Partner sind!
      Aber vielleicht muss sich deine Flora nach der ganzen Medikamenten- und psychischen Tortur erstmal richtig erholen.
      Versucht es einfach mal. Drücke dir die Daumen.
      Liebe Grüsse, Paula

      Kommentar


      • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)


        danke zunächst für die vorschläge. Es gab Monate in denen hatten.mein Verlobter und ich gar keinen GV, demzufolge schliesse ich eine kaputte Flora aus. Sie hätte genügend Zeit gehabt sich zu heilen. Ich gehe jetzt zum Hautarzt, vll hat der eine Idee :/

        Kommentar



        • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jah


          Hallo nochmal,

          eine Infektion besteht nicht und die Biopsie ergab auch nichts :-( kein Lichen sclerosus..
          Was mach ich jetzt nur??

          Danke im Voraus.

          Mary

          Kommentar


          • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jah


            Hallo Mary,

            leider kann man dann wirklich nur weiterhin eine Regulierung des Scheidenmilieus mit Östrogen/Milchsäure, wie z.B. Gynoflor, durchführen. Ich hoffe für Sie auf eine Besserung.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Warum reiße ich ständig ein?? (seit 1 Jahr)


              Hallo!
              Ich kann Folgendes aus eigener Erfahrung empfehlen:

              Wiederaufbau der Flora mit Milchsäurezäpfchen (wie der Arzt auch gesagt hat). Im Sanitätshaus gibts Plastikeinsätze, die man in die Toilette hängt, um Sitzbäder machen zu können. Gut dafür ist Eichenrinde, Kamille (trocknet aber meist etwas aus), oder fertige Tannolact-Sitzbäder (Pulver). Dann schön cremen mit "Deumavan für sie" gibts mit und ohne Lavendelöl. Mit wäre besser, da das zur Vermeidung von Pilzen hilft! Oder einfaches Melkfett (ohne Zusätze). Das kann man auch beim Sex mitverwenden! Intimregion mit milden Intimwaschlotionen reinigen und danach immer gut eincremen!!
              Würde auch erstmal nur Kondome verwenden + schön vorsichtig beim Eindringen sein! Und der Partner sollte bei Pilzinfektionen immer mitbehandelt werden..

              Hoffe, meine Tipps können helfen!!

              Kommentar