• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

    Guten Tag, ich habe folgendes Problem: ich habe seit Ende September Schmerzen im Unterleib. Zunächst diagnostizierte der Gynäkologe eine Gebärmutterentzündung und behandelte mit Clarithromycin. Weiterhin wurden einige Tage später Trichomonaden festgestellt und mit Zäpfchen behandelt. Diese gingen jedoch nicht weg. Die Schmerzen und die Entzündung verschlechtern sich, so dass ich zur Laparoskopie musste. Diese war o.B. Nun habe ich heftige Schmerzen und Druck bis in die Gebärmutter beim und ewig nach dem Wasserlassen. Der Urin ist gerade morgens trüb und riecht komisch. Der Urin test beim Gynäkologen war gestern in Ordnung. Was kann dahinter stecken. Die Blasenentzündung habe ich seit der Laparoskopie. ?

  • Re: schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

    Hallo,

    ich würde hier zu erneuter, umfassender Abklärung durch Urin- und Abstrichuntersuchung im Labor raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

      Hallo Herr Dr. Scheufele, inzwischen war ich damit beim Urologen. Zunächst fanden sich im Erstbefund Darmbakteriwn und Entzündungswerte im Urin. Ich bekam Monuril 3000. Dies hat wohl gereicht, beim zweiten Test waren die Keime weg und nir noch zuviel rote Blutkörperchen. Ich hatte Ciprobeta erhalten. Darunter wurde es schlimmer. Heute war ich nun wieder beim Arzt und er gab mir Metronidazol. Ich äußerte den Verdacht auf Trichomonaden. Mittlerweile ist der Urin bestens und keiner weiß weiter. Ich habe starke Schmerzen, Druck und Brennen beim Wasserlassen und ewig danach. Kann nachts nicht mehr schlafen, es drückt bis in die Gebärmutter beim Sitzen und Gehen. Was kann das noch sein? Der Urologe meinte,.ob bei der Laparoskopie etwas im Unterleib vergessen oder verletzt wurde. Ist so etwas möglich? Die Fäden der Laparoskopie werden 27.10. gezogen. Die OP war am 15.10. Ohne Befund. Rs wurde lediglich gespült, warum ist mir unklar.

      Kommentar


      • Re: schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

        Hallo,

        wie gesagt sollte hier neben dem Urin auch unbedingt ein Abstrich von Harnröhre und Scheide im Labor untersucht werden.

        Kommentar



        • Re: schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

          Hallo, mittlerweile habe ich das Metronidazol aufgebraucht. Zunächst war die Harnwegsinfektion besser, jedoch seit Montag wieder schlechter trotz Antibiotikum. Ich wurde am Montag gynäkologisch untersucht, ohne Auffälligkeiten. Metronidazol war das vierte Antibiotikum. Der erste Urologe machte nur normale Urintestets und nun war ich beim anderen. Auch da hält man Abstriche für unnötig. Ich habe weiterhin Brennen und Druck sowie Unterleibsschmerzen, gerade wenn ich mich hinsetze verstärkt Mehr als den Arzt um Untersuchung bitten und trotz des darauf Bestehen, kann ich nicht Geht sowas auch mal von selbst weg? Noch mehr Antibiotika kann auch nicht sinnvoll sein.

          Kommentar


          • Re: schmerzen beim Wasserlassen ohne Befund

            Wie gesagt halte ich hier die genannte Untersuchung zur Abklärung für notwendig. Auch an die Ambulanz einer Klinik können Sie sich dazu wenden.

            Kommentar