• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zyklus nach Fehlgeburt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zyklus nach Fehlgeburt

    Hallo,

    ich hatte am 24.11. einen Abort ohne Ausschabung, die insgesamt sehr leichte Blutung begann zwei Tage früher und dauerte noch weitere sieben Tage.

    In der Woche darauf war der HCG-Wert wieder auf null. Ich habe die Vermutung, dass erst ab dem Null-Wert ein neuer Zyklus begonnen hat, bin mir aber nicht ganz sicher.

    Mein Zyklus ist eh etwas unregelmäßig, er variierte vor der Fehlgeburt zwischen 28 und 38 Tagen, (einfacher halber konnte ich vom letzten Tag einen Monat drauf ca. eine Woche später einplanen)

    Am 01.01. bekam ich meine Mens, wobei ich mir heute gar nicht mehr sicher bin, dass es die "echte" war. Sie dauerte nur fünf Tage statt sieben, war viel schwächer und gleichbleibender und hatte kaum Koagel.

    Zu dem Zeitpunkt habe ich mir noch nichts dabei gedacht, könnte ja sein, dass der Zyklus sich noch nicht ganz eingependelt hatte.

    Unsicher wurde ich erst vor ein paar Tagen, weil mir Folgendes an mir aufgefallen ist:

    Unterleibsziehen mittig, vermehrter Harndrang, Müdigkeit, creme-artiger weißer Ausfluss ohne Geruch oder Juckreiz, Brustspannen.

    diese kenne ich auch aus den vorangegangenen Schwangerschaften.

    Für eine Einbildung sind die Symptome zu stark, und einen Kinderwunsch habe ich momentan nicht, wollte mir eigentlich für ab den nächsten Zyklus die Pille verschreiben lassen.

    (zudem muss mein Freund noch mit meinen Launen leben, so dass er mich gefragt hatte, ob ich meine Periode hätte)

    Dieses "Phänomen" trotz "Mens" schwanger zu sein, hatte ich bei meiner Tochter schon einmal, deshalb auch mein Gedanke...

    (insgesamt habe ich drei Kinder)

    Einen Harnwegsinfekt konnte ich bei meiner Hausärztin ausschließen lassen, wegen der "Mens" tippte diese aber auf Reizblase.

    Da ich nun gar nicht weiß, wann die Periode normaler Weise zurück gewesen wäre und wie sich das bei mir mit dem Ei-Sprung verhält (ob dieser sich an den Zeit-Abstand zur Mens hält oder abweicht) , habe ich nun folgende Frage für den Fall, dass es eben keine Mens war:

    Ab wann wäre ein Schwangerschaftstest aussagekräftig zuverlässig?

    Und ja, der Frauenarzt-Termin ist gemacht, Ende nächster Woche...

    LG

    anjaundkids

  • Re: Zyklus nach Fehlgeburt


    Hallo anjaundkids,

    aufgrund des negativen HCG-Wertes können Sie sehr sicher sein, dass keine Schwangerschaft besteht und die genannten Symptome durch die hormonelle Umstellung bedingt sind.
    Grundsätzlich ist ein SS-Test 14-16 Tage nach dem in Frage kommenden GV aussagekräftig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Zyklus nach Fehlgeburt


      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Der HCG-Wert wurde aber noch im November abgenommen, was ist aber mit dem Dezember?

      Wenn da der Zyklus dann aber stattgefunden hat mit Ei-Sprung, dann wäre es evt. doch möglich, oder?

      Na ja, werde ich halt bis zum Termin abwarten und danach Bericht erstatten

      LG

      anjaundkids

      Kommentar