• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

(chronisches) Brennen im Intimbereich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • (chronisches) Brennen im Intimbereich

    Liebes Onmeda-Team,

    ich hab am 23.01.2013 wieder einen Frauenarzttermin. Möchte aber schon vorab noch eine andere Meinung hören.

    Zur Vorgeschichte:
    Ich habe seit ca. 2 Jahren brennen im Intimbereich. Anfangs hatte ich immer wieder Blasenentzündungen, Herpes und Pilzinfektionen. Der erste Herpesausbruch wurde nicht erkannt und daher auch nicht behandelt. Er verschwand von selbst. Dies hat allerdings ca. 3 Monate gedauert. Damals wusste ich aber noch nicht, dass es sich um einen Herpes handelt. Pilzinfektionen wurden immer korrekt behandelt - kamen aber immer wieder (trotz Aufbau durch Milchsäure etc.) Zwischenzeitig fand auch eine Behandlung mit Nystatin (4 Wochen) statt. Partner wurde selbstverständlich immer mitbehandelt. Entgültig Ruhe mit Infektionen hatte ich durch die Behandlung einer Heilpraktikerin mit Globuli und Aufbau mit Lactobiogen Feminin Plus (Infektionsfrei seit Oktober 2012)
    Leider ist das Brennen geblieben. Behandelt wurde ich auch durch einen Urologen. Anfangs bestand der Verdacht einer verengten Harnröhre - daher Klinikaufenthalt. Dort wurde festgestellt, dass meine Muskulatur etwas verkrampft ist, ansonsten aus urologischer Hinsicht alles in Ordnung. Gegen die Verkrampfung mache ich nun Beckenbodentraining - lockern und stärken.

    Beim Frauenarzt wurde ich bisher auf Clamydien und Pilze getestet (Pilzkultur) - ohne Befund.
    Die Pille wurde auch gewechselt (von einer hoch dosierten auf eine niedrig dosierten).
    Allergietest wurde auch gemacht.
    Bakterien im Darm wurden überprüft - ohne Befund.

    Das Brennen ist immer Tages abhängig. Mal mehr, mal weniger und manchmal ist nichts. Ich kann daraus kein Muster erkennen, also wann es kommt und wann nicht. Mittlerweile vertrage ich auch fast keine Tampons mehr. Kann nur noch die minis verwenden und das auch nur, wenn meine Periode stark ist. Alles andere brennt.
    Ansonsten verhalte ich mich so, wie es sein soll. (Baumwollunterwäsche, Hygiene nur mit Deumavan und lauwarmen Wasser, nach Infektionen Unterwäsche mit Hygienespüler gewaschen, etc.)
    Ich möchte meinen Frauenarzt um weitere Tests bitten und wollte mich daher hier noch einmal informieren, was noch dahinter stecken kann.

    Liebe Grüße

    Tamara Heilig

  • Re: (chronisches) Brennen im Intimbereich


    Hallo Frau Heilig,

    wenn eine aktuelle Infektion erneut sicher ausgeschlossen wurde, würde ich zu einer Impfung mit Gynatren raten, ebenso zu einer Regulierung des vaginalen Hormon- und Milchsäurespiegels, z.B. mit Gynoflor.
    Bleiben die Beschwerden dennoch weiter bestehen, wäre auch eine zusätzliche, dermatologische Abklärung zu empfehlen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: (chronisches) Brennen im Intimbereich


      Hallo,

      vielen Dank für ihre Antwort. Ich habe die Flora mit einer vier Wochen Kur mit Lactobiogen Feminin Plus gemacht und seit dem habe ich keine Infektionen mehr. Alle anderen Präparate von Kadefungin Milchsäure bis Vagi C, habe ich nicht vertragen und haben auch keine Wirkung gezeigt.

      Was soll denn von einem Dermatologen abgeklärt werden? Ein Allergietest wurde im November letzten Jahres gemacht - ohne Befund.

      Was kann man denn noch testen lassen? Hormone? Was kann der Hautarzt noch machen? Ich wurde von meinem Hautarzt damals doof angeschaut, als ich von meinem Beschwerden erzählte. Er meinte, dass wäre Sache des Gynäkologen und nicht seine.

      Kommentar


      • Re: (chronisches) Brennen im Intimbereich


        Hallo,

        vom Hautarzt sollte eine Autoimmunerkrankung (Lichen sclerosus) ausgeschlossen werden. Auch ein eventueller, lokaler Hormonmangel wäre zu behandeln, z. B . mit Ovestin.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: (chronisches) Brennen im Intimbereich

          Liebes onmeda team, ich habe da eine Frage und zwar habe ich vor drei Wochen jucken im Intimbereich oder bzw. brennen. Ich bin damit zum Frauenarzt gegangen, diese konnte bei mir aber nichts erkennen hat sie gesagt außer ein Rötung. Sie hat mir daraufhin eine Zinksalbe mit einem leichten Pilzmittel verschreiben. Danach ist bei mir alles angeschwollen gewesen und dann habe ich die salbe nicht mehr verwendet. Ich habe mir dann immer Aloe Vera Concentrat drauf gemacht und dann war auch alles gut aber so bald ich das nicht mehr eingecremt habe hat es wieder angefangen zu brennen und zu jucken. Meine Frage ist jetzt was soll ich noch machen?????

          Kommentar


          • Re: (chronisches) Brennen im Intimbereich

            Hallo,

            in diesem Fall sollte eine gezielte Abklärung in Form von Abstrich- und Laboruntersuchung erfolgen. Suchen Sie einen Frauenarzt, der nicht nur auf Verdacht behandelt.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar