• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck in Eierstöcken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck in Eierstöcken

    Ich bin zurzeit im Ausland und die nächste vernünftige Untersuchung kann ich in zwei Wochen in Singapur machen lassen. Ich habe aber zunehmend Angst, dass etwas Schlimmes, d.h. Unfruchtbarkeit oder Krebs etc. eintreten kann. Seit vier Tagen spüre ich einen wechselhaften Druck in meinen Eierstöcken. Manchmal links, manchmal rechts und manchmal auf beiden Seiten gleichzeitig. Manchmal spüre ich auch nichts. Eine Schwangerschaft kann ich zu fast 100% ausschliessen. Eine Pilzinfektion habe ich vor etwa vier Wochen mit Gynocanesten behandelt. Habe weder Schmerzen noch Juckreiz. Jedoch seit ich im Ausland bin (2,5 Monate) habe ich rosa gefärbten Ausfluss (riecht neutral) und unregelmässige Blutungen. Vor zwei Wochen habe ich Flagyl Vaginalzäpfchen angewandt, zwei im Abstand von 24h. Nun diese komischen "Schmerzen", die mir langsam Angst machen. Ich habe ebenfalls meinen Frauenarzt in der Schweiz kontaktiert, und er meinte, wenn die Schmerzen nicht wirklich schlimm sind, soll ich nicht in Panik ausbrechen und dann in zwei Wochen in Singapur eine Untersuchung machen lassen. Wenn ich eine Eileiterentzündung hätte, dann würde ich nicht mehr lange überlegen, da die Schmerzen wirklich schlimm wären.
    Ich tappe einfach dermassen im Dunkeln und habe keine Ahnung, was es sein könnte. Kann das von einem Pilz kommen? Oder habe ich Zysten? Ich werd noch ganz verrückt!


  • Re: Druck in Eierstöcken

    Hallo,

    ich gehe hier doch in erster Linie von einer Entzündung aus, Gewissheit kann da aber nur die Untersuchung geben.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Druck in Eierstöcken

      Und welche Folgen kann es haben, wenn ich die Entzündung erst in zwei Wochen behandle?

      Kommentar


      • Re: Druck in Eierstöcken

        Die Entzündung kann dann weiter zunehmen, eine möglichst zeitnahe Untersuchung wäre daher schon sinnvoll.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar