• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zyklus- Hilfe, ich werde bald verrückt...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zyklus- Hilfe, ich werde bald verrückt...

    Hallo,
    viele Fragen kreisen mir durch den Kopf, und ich hoffe, hier vielleicht einige Antworten bzw. Empfehlungen ausgesprochen zu bekommen.

    Im Januar wurde ich zum ersten Mal Mutter,- ein Notkaiserschnitt nach Geburtsstillstand. Die Zeit danach verlief vorerst super, Wochenfluss weniger als erwartet, Narbe heilte schnell. Nach 5 Wochen plötzlich wieder starker Wochenfluss, vergleichbar mit den ersten Tagen nach der Geburt. Wurde vom Frauenarzt abgeklärt, keine Plazentareste o. ä. vorhanden.
    Zum Nachsorgetermin 10 Wochen nach Entbindung war der Wochenfluss endlich vorbei. Mir wurde die Pille verschrieben, Valette, da ich leider nicht stillen konnte. ( Ich wollte gerne, leider hatte ich aber trotz Pumpe und allen Tricks zu wenig Milch und habe nach 7 langen Wochen aufgegeben.)
    Laut US war die Schleimhaut gut aufgebaut und meine Regel sollte in den nächsten 10 bis höchstens 14 Tagen einsetzen. Nach 4 Wochen warten fing ich ohne Regel einfach mit der Valette an. Im ersten Monat hatte ich keinerlei Beschwerden, trotz falschen Beginn. Keine Schmierblutungen, Schmerzen, nichts! Die Abbruchblutung kam von da an pünktlich. Meine "Lust" wurde von Tag zu Tag geringer.... Letzten Monat entschied ich dann, die Pille wieder abzusetzen und zu testen, ob sich daran eventuell wieder etwas ändert. Die letzte Abbruchblutung dauerte komischer weise 9 Tage ( sonst ca 4 ). Das machte mich stutzig. Mein Körper konnte schließlich nicht wissen, dass er eine Woche später keine Pille bekommen würde.
    Die letzten Wochen hatte ich ab und zu kleine Schmierblutungen. Seit 10 Tagen warte ich nun auf meine Regel,- vergebens. Und es fühlt sich auch keines Wegs danach an...
    Ist es nun ratsam, einen Gynäkologen aufzusuchen ( oder werde ich bei " 10 Tagen drüber" "ausgelacht" )? Ich mache mir Gedanken, da ich seit der Geburt schließlich noch keine normale Regelblutung hatte ( Die ja laut Frauenärztin damals hätte eintreten sollen)
    Kann irgendwas beim KS "schief gegangen" sein?
    Warum war die letzte Abbruchblutung so lange und die jetzige Blutung kommt gar nicht?
    Ist der Libidoverlust vielleicht auch ein Grund, meine Ärztin kommende Woche mal aufzusuchen?
    Noch eine andere Sache: Endometriose? Erblich bedingt? Meine Schwester leidet darunter, kann ich davon auch betroffen sein und es beeinflusst vllt sogar meinen Zyklus? Bei ihr war es ähnlich. Regelblutung höchstens alle 8 Wochen dafür aber sehr lange und ausgeprägt.

    Mich macht dieses Gewarte wahnsinnig. Gibt es irgendwelche Mittel, die dazu führen, dass sich mein Zyklus wieder einpendelt`?

    Fragen über Fragen,- vielen Dank wer bis hier her gelesen hat und ein noch größeres Dankeschön für hoffentlich schnelle Antworten,

    lg juki1

  • Re: Zyklus- Hilfe, ich werde bald verrückt...

    Hallo,

    ich gehe in diesem Fall von einer harmlosen, hormonellen Regulationsstörung aus. Helfen kann dann die Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke).

    Gruss,
    Doc

    Kommentar