• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hypermenorrhoe...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hypermenorrhoe...

    Lieber Dr. Schäufele liebe Ärzte von Onmeda....

    ich schreib mal wieder.. es kommen immer wieder neue Probleme dazu ...

    Hatte seit der Geburt meiner Tochter im Jahr 2004 immer wieder Hypermenorrhoen.. eine Ausscahbung 2006 bracht nix.. blutete danach noch schlimmer... dann nahm ich 2,5 jahre die lovelle mit der pille kam ich super zurecht ( kaum blutungen ( nur irgndwann kurz bevor ich 30 geworden bin blutete ich am 17 oder 18 pillentag ... mussste die pille aufhören und wechselte zuerst zur marvelon 2 monate und die blutung hört nie auf... dann zur biviol und mit der biviol komm ich irgendwie nicht zurecht... mal hört meine periode nicht auf und ich blute 2 wochen mal bekomm ich zwischenblutungen zwischenblutungen mal habe ich meine Tage unter aller Sau ( sorry ) also irgendwie macht mir das alles kein spaß mehr... Hormone muss ich mein Leben lang nehmen meinte mein FA als er noch lebte entweder künstliche oder Natürliche... irgendwann möchte ich gerne noch ein kind haben, habe aber echt angst mit der pille aufzuhören da ich sonst so blute dass ich im krankenhaus liege..cyklokapon bringt nix reagiere allergisch ... organisch bin ich gesund ... was kann ich tun ??? Ist eine hormonelle Sache meint jeder Frauenarzt egal wo ich auch bin ... was kann ich tun .. liebe grüße und danke

  • Re: Hypermenorrhoe...


    Hallo,

    bei so lange anhaltender Blutung würde ich zum zeitweisen Einsatz eines Gestagen-Präparates raten, das der Frauenarzt verschreibt. Lässt sich das Problem dadurch nicht lösen, wäre doch an eine erneute Ausschabung zu denken.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Hypermenorrhoe...


      hallo herr dr...

      vielen dank für ihre antwort...

      meinen sie zur Biviol noch ein Gestagen Präperat dazu nehmen ??? Ist das denn nicht zu viel - meine ni9mmt man da nicht zuviel Hormone ein ??? Schadet dass denn nicht ??? An welches Medikament haben sie denn dabei gedacht.. ???

      Wegen Ausschabung wurde die letzen 8 Jahre 4 x ausgeschabt denke das reicht einfach...

      kann man mit sovielen ausschabungen und hormonstörungen auch noch schwanger werden, mache mir da sorgen ??? Hätte gerne irgendwann noch ein kind ...
      was denken sie l.g.

      Kommentar


      • Re: Hypermenorrhoe...


        Hallo,

        man kann zeitweise ein Gestagenpräparat wie z.B. Utrogest zusätzlich einsetzen.Eine Alternative wäre, jetzt die Pillenpause einzulegen und dann zu sehen, ob die Blutung im Folgezyklus zum Stehen kommt.
        Eine Schwangerschaft ist dennoch möglich, sofern ein regelmässiger Eisprung stattfindet.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Hypermenorrhoe...


          hallo herr dr...


          leider hört meine blutung auch bis heute nicht auf, morgen ist es eine woche .. habe echt solangsam panik...

          Mache mir echt sorgen ...

          haben das andere frauen auch oder verzweifle ich solangsam echt daran, was soll ich denn jetzt machen, oder wie lange darf es denn bluten ???

          Wieviel blut verliert man denn bei einer Periode ???
          Normalwert ???

          Habe mit der Biviol wieder angefangen bereits am ersten blutungstag ...

          l.g. und danke

          Kommentar


          • Re: Hypermenorrhoe...


            Hallo,

            noch können Sie den weiteren Verlauf abwarten. Wenn die Blutung länger als 10 Tage anhalten sollte, würde ich zu einer Kontrolle durch den Frauenarzt raten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Hypermenorrhoe...


              wieviel tage hat man den Normal seine Regel

              und wieviel Blut verliert man gewöhnlicher weise ???

              Kommentar



              • Re: Hypermenorrhoe...


                Im Normalfall sollte die Blutung nicht länger als 1 Woche dauern, die Menge ist dabei individuell ganz unterschiedlich. Wie gesagt würde ich bei einer Dauer von mehr als 10 Tagen zur Kontrolle raten.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar