• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endometriose - Visanne

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endometriose - Visanne

    Hallo!

    Ich bin neu hier - vor 4 Monaten war ich beim Frauenarzt, da ich während meiner Periode starke Schmerzen habe. Sowohl Rückenschmerzen wie auch Unterleibsschmerzen. Meine Frauenärztin hat nun vermutet, dass ich Endometriose habe (nachdem, was ich hier alles in Foren gelesen habe, bin ich nun etwas verunsichert, warum sie dies einfach vermutet und keine genaue Diagnose stellen konnte, anscheinend ist dies nicht so schwer - bzw. zumindest besser als mir sofort Visanne zu verschreiben, denn die soll ja auch nicht so toll sein!)

    Nungut, normalerweise nehme ich Valette, jetzt seit 3 Monaten Visanne durchgehend, letzte Packung ist Morgen leer (auch hier: in Foren habe ich gelesen, dass man Visanne mind. 6 Monate nehmen muss, damit ein Erfolg zu erkennen ist?!) und ich wollte nun mal fragen, ob ich jetzt einfach mit der Einnahme von Valette weiter mache, oder eine Pause (von 7 Tagen?) einlege und dann erst mit Valette weitermache. Einen FA-Termin habe ich leider erst am 8.1.13 bekommen können, daher wäre es nett, wenn ihr mir helfen könnt, wie es nun weiter geht. Rein logisch wäre es ja sinnvoll mit Valette sofort weiter zu machen, damit sich die Endometriose nicht wieder ausbilden kann. Aber sicher bin ich mir nicht und meine FA hat mir diesbezüglich keine Info's gegeben.
    Ich muss zugeben, ich habe mir ihre Infos angehört, habe es angenickt und Visanne genommen, da ich einfach nur wollte, dass die Schmerzen während der Menstruation weggehen. Jetzt habe ich mich in den letzten zwei Wochen informiert und bin etwas schockiert, was Endometriose alles für mich bedeuten kann und vor allem, was Visanne alles machen kann. Jetzt weiß ich auf jeden Fall, dass ich bei meiner FA mehr nachhaken muss.

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen,

    lieben Gruß und ein frohes, neues Jahr, Alena

  • Re: Endometriose - Visanne


    Hallo Alena,

    sicher feststellen liesse sich eine Endometriose nur auf dem Wege der Bauchspiegelung. Ich halte aber die Anwendung von Visanne in dem Fall für den richtigen Weg, das Präparat ist nicht belastender als Valette und ich würde zunächst zur weiteren Einnahme raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Endometriose - Visanne


      Danke für die Antwort!
      Nun habe ich aber keine Visanne mehr und meine Frauenärztin hat mir nicht mehr als 3 Monate verschrieben. Daher würde ich nun gerne mit Valette weiter machen - ohne oder mit Pause, das wäre nun noch meine Frage.

      Kommentar


      • Re: Endometriose - Visanne


        Sie können ohne Pause wechseln.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar