• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myome

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myome

    Ich habe wohl ein VW Myom was im letzten halben Jahr von 4-5 auf 6-6,6 cm gewachsen ist...und ein 3cm HW Myom.
    Angeraten ist eine OP mit der kompletten Entfernung der Gebärmutter. Ist das wirklich notwendig?
    Welche Alternativen gibt es. Ich bin 52, möchte aber die Gebärmutter nicht raus haben.
    Gibt es andere Möglichkeiten? Beschwerden habe ich keine.
    Viele Grüße Elisa

  • Re: Myome

    Hallo,

    es kommt in einem solchen Fall auf die genaue Position der Myome an. Je nachdem kann die Entfernung der Gebärmutter durchaus das richtige und zu empfehlende Vorgehen sein.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Myome

      Hallo Herr Dr. Scheuffele,
      der letzte Beitrag ist ja schon länger her. Ich habe mit den Myomen keinerlei Beschwerden und es geht mir gut.
      Wie meinen Sie das mit "je nach dem wo sie sitzen"? Wann müsste man handeln?
      Danke für Ihre Rückmeldung
      Grüße von Elisa

      Kommentar


      • Re: Myome

        Solange Beschwerdefreiheit besteht, halte ich ein operatives Vorgehen nicht für notwendig.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Myome

          Hallo Herr Dr. Scheuffele,
          ich greife nochmal die alten Beiträge auf,
          mittlerweile tut mir der Unterleib im Bereich der Eierstöcke ungefähr ab der Zeit des Eisprungs weh, ca. seit Dezember 2015.
          Ich habe meinen Eisprung schon immer gespürt, aber nun ist es ab dem Eisprung im ganzen Unterleib schmerzhaft. Besonders beim Gehen bemerke ich den Eierstockbereich punktuell, mal pauschal, auch bei der Gymnastik besonders im Eierstockbereich. (z.B. Bein in den rechten Winkel zum Körper bringen im Liegen) Diese Schmerzen ziehen sich jetzt bis zur Periode hin.
          Wenn die Blutung einsetzt bin ich wie erlöst, da die Schmerzen dann nach einem Tag wie weggeblasen sind.
          Laut Ultraschall sind die Myome nicht gewachsen VW Myom, (subserös) 6cm, HW Myom 3cm Durchmesser. Die Gebärmutter ist natürlich vergrößert. Ich bin eine schlanke Person von 54 kg.

          Womit kann das zusammenhängen, oder könnte das auch eine Wechseljahrssymptomatik sein, das die Schmerzrezeptoren im Unterleib sensibler sind.
          Ab und zu habe ich Schwindelattacken und es ist als ob Luft aufsteigen will aber nicht raus kommt. (Gefühl von aufstoßen müssen und nicht können)

          Meine Frauenärztin ist mit dem Untersuchungsbefund zufrieden und meint ich könne weiter abwarten. Ich war auch beim Internisten, der meint ich hätte viel Luft im Darm. Trotzdem scheinen die Schmerzen ja zyklusbedingt zu sein.

          Was kommen Ihnen für Gedanken dazu.
          Würde mich freuen von Ihnen zu hören, wenn Sie Zeit haben.

          Gruß Elisa

          Kommentar


          • Re: Myome

            Hallo,

            in diesem Fall käme in Absprache mit Ihrem Frauenarzt die Anwendung eines Hormonpräparates in Frage.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Myome

              Könnte da Mönchspfeffer/ Agnus Castus helfen?
              Gruß
              Elisa

              Kommentar



              • Re: Myome

                Einen Versuch ist es wert.

                Kommentar


                • Re: Myome

                  Danke sehr, Hr. DOC SCHEUFELE

                  habe nochmal Fragen:

                  ...und mit Myomen ist der Mönchspfeffer auch kompatibel?

                  So das nicht mehr Östrogen produziert wird?

                  Ist es nicht so, dass Myome östrogenbedingt wachsen?

                  Welche Dosierung würden sie empfehlen? Es gibt unterschiedliche.

                  Grüsse und vielen Dank nochmal
                  Elisa

                  Kommentar


                  • Re: Myome

                    Die Anwendung ist auch bei Myomen kein Problem, ich würde z.B. zu täglich 1 Tabl. Agnucaston raten.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar



                    • Re: Myome

                      Ich meinte mit der Dosierung: es gibt Tabletten mit 4mg u 1000mg Agnus Castus...wann nimmt man was bei den unterschiedlichen Dosierungen?

                      Grüsse
                      Elisa

                      Kommentar


                      • Re: Myome

                        Das ist von der Zusammensetzung der Präparate abhängig, geeignet ist aber jedes dieser Präparate.

                        Kommentar


                        • Re: Myome

                          Danke sehr :-)

                          Kommentar