• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kein richtiger Zyklus wie den berechnen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kein richtiger Zyklus wie den berechnen

    Hallöchen.... Und zwar kurz zu meiner Situation, ich hatte im März mit der Pille Maxim aufgehört,wegen starker Migräne , habe dann die Pille Desofemono 75 bekommen und darauf hin 6 Wochen geblutet. Bin dann zur Ärztin , sie gab mir dann die 3 Monatsspritze im Mai, nach 8 Wochen bekam ich wieder Blutungen , bekam dann früher die 2 Spritze , aber Schmierblutungen hörten nicht auf, hab dann Mitte August zusätzlich , nachdem immer noch Schmierblutungen waren zusätzlich Gynokadin bekommen. Da ich von der Ärztin, laut Ultraschall ich keine Gebärmutterschleimhaut aufgebaut hatte und somit unter Östrogenmangel litt, sollte dann immer 2 Hub nehmen am Tag, Blutungen waren dann weg für 3 Wochen , dann erneut Schmierblutung ,erst haben wir es auf 1 Hub reduziert, wurde nicht besser, dann haben wir das Gynokadin abgesetzt und hatte dann am 21.9. Meine Abbruchblutung, sollte dann wieder mit der Maxim anfangen, nur leider hörte die Blutung nicht auf, war dann erneut bei der Ärztin,sie hat Ultraschall gemacht und Gebärmutterschleim war zwar aufgebaut aber es war noch viel Blut zu sehen , sie gab mir 4Tabletten mit , wo ich jeweils 2 an einem Tag nehmen sollte damit nochmal eine richtige Blutung kommt, damit alles rauskommt und dann erst soll ich wieder mit der Pille anfangen, da sie meinte ich hätte gar kein Zyklus , also waren es dann 3 tage ohne Pille, am 28.9. Ging es dann nochmal richtig los und dauert auch jetzt noch an, hab auch die Pille wieder angefangen am 28.9.es ist jetzt schon weniger aber habe trotzdem wieder Unterleibsziehen und typische PMS Beschwerden....meine Frage ist ,an welchen Zyklus soll ich mich halten den vom 21.9. Oder vom 28.9. Und ich soll wieder einen LZZ machen , können da auch wieder Zwischenblutungen auftreten? VG

  • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

    Hallo,

    ich würde in diesem Fall raten, für einige Zeit ganz auf eine hormonelle Behandlung zu verzichten und dann den Verlauf abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

      Hallo Dr. Scheufele Vielen Dank für ihre schnelle Antwort, hatte ich eigentlich auch schon daran gedacht es ganz sein zulassen . Nur leider , sobald ich die Hormone absetze bilden sich bei Zysten, Myome etc. die meist nicht von allein weggehen und ich jedesmal operiert werden muss. Muss dazu sagen dass ich aufgrund von Eierstockkrebs am rechten Eierstoch ,nur noch den linken habe und auch dieser 2008 einen Tumor hatte und somit restauriert wurde. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang für das ganze Chaos? Kinder kann ich leider nur noch mit künstlicher Befruchtung kriegen und auch das ist wohl sehr unwahrscheinlich , wo mir schon angeraten wurde die Gebärmutter entfernen zulassen. VG

      Kommentar


      • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

        Ich hatten mit 11 Jahren den Eierstockkrebs rechts.

        Kommentar



        • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

          Hallo,

          dann wäre wohl doch die erneute Anwendung einer Mikropille im Langzeitzyklus der richtige Weg.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

            Hallo Dr. Scheufele Vielen dank für ihre Antwort.....ich hätte noch eine Frage und zwar welchen Zyklusbeginn sollte ich nehmen? Meine erste Abbruchblutung war ja am 21.9 , sollte es da nochmal mit dem Gynokadingel probieren, da ich eigentlich noch bis zum 17.10 die DMSpritze in mir hab. Nur waren immer noch Blutungen, trotz neu aufgebauter Gebärmutterschleimhaut, sollte dann wie gesagt 2 Tage lang , jeweils 2 Tabl.am Abend ( weiß leider nicht was die Ärztin mir gegeben hat) nehmen um nochmal richtig abzubluten . Das fing dann am 28.9. an und seitdem nehm ich wieder die Pille Maxim.An welches Datum sollte ich mich richten? Möchte einfach keine böse Überraschung haben, da am 17.10 mein Mann , nach 2 Monaten endlich wiedersehe und wir bestimmt einiges nachholen werden...:-) Es geht mir nicht um die Verhütung, sondern hab mehr angst vor Zwischenblutungen. Vielen lieben Dank für ihre Hilfe VG Caroline

            Kommentar


            • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

              Hallo,

              ich würde dann raten, nach 1 Packung Maxim nochmal eine Pause einzulegen.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

                Guten Morgen Meinten sie eine 3 Monatspackung oder 1 Blister? VG

                Kommentar


                • Re: kein richtiger Zyklus wie den berechnen

                  Ich meinte 1 Blister. Im folgenden Blister ist dann nach der Pause nicht mit Zwischenblutungen zu rechnen.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar