• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Resistenter Pilz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Resistenter Pilz

    Hallo,

    ich habe ein paar Fragen zu einer Pilzinfektion, die nach jeder Antibiotikagabe und Cortsioninfusion wiederkommt:

    Ich habe seit Oktober 2x Antibiotika und 1x Cortisoninfusionen bekommen. Jedesmal hatte ich danach leichten Pilzbefall der Schleimhäute im äußeren Genitalbereich und Scheideneingang. Bisher habe ich es jedesmal mit Canesten 3 Tageskombi oder Vaginalcreme gut wegbekommen. Mein Arzt hatte mir bereits Fluconazol (1 Tablette) aufgeschrieben, welche ich auch nahm. Danach kam der Pilz aber wieder. 4 Tage Canestenbehandlung halfen diesmal nicht. Mein Arzt hat mir heute Inimur Myko aufgeschrieben, was ich, falls es schlimmer wird, nehmen soll.

    Nun meine Fragen:
    1. Kann es sein, dass Canesten irgendwann nicht mehr wirkt? Ich habe es inzwischen seit Oktober bestimmt 3 mal über mindestens 3 Tage genommen und würde auch jetzt lieber noch einmal mit Canesten probieren. Macht das Sinn oder sollte ich direkt Inimur versuchen?

    2. Da Canesten nach AB Gabe immer geholfen hat und jetzt nach Cortisoninfusionen nicht mehr: Kann durch hochdosierten Cortison meine Schleimhaut so gestört sein, dass der Pilz hartnäckiger ist als unter normalen Umständen?

    Meine Infusionen sind 2 Wochen her. Sollte ich vielleicht mit der Pilztherapie warten bis meine normale Flora wieder funktioniert?

    Entschuldigen Sie die Vielzahl der Fragen, aber ich bin inzwischen wirklich verzweifelt.

    Vielen, lieben Dank und beste Grüße.


  • Re: Resistenter Pilz


    Hallo,

    es kommt vor, dass Pilze gegen den angewandten Wirkstoff Resistenzen entwickeln, daher würde ich hier eher zu Inimur raten. Auch eine Regulierung der Scheidenflora mit Milchsäure wäre zu empfehlen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar