• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zoely

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zoely

    Hallo,

    vor einiger Zeit berichtete ich von meinen starken PMDS Beschwerden und immer wieder misslingenden Versuchen, durch verschiedene Pillen und Mönchspfeffer diese maßgeblich psychischen Beschwerden zu regulieren.

    Nun hat mir mein Gynäkologe Zoely empfohlen. Ich nehme sie seit 4 Tagen und fühle mich sehr gut damit. Es ist noch kein besonders langer Zeitraum, aber bei den anderen Pillen zeigte sich schon in den ersten Tagen, wie ich sie psychisch vertrage. Und in Zoely scheine ich ein Preparat gefunden zu haben, was einen ersten guten Eindruck macht.

    Dennoch bin ich verunsichert. Ich habe die Erste wie bewohnt am ersten Tag meiner Periode genommen. Drei Tage lang hatte ich dann nur ganz wenig Blutung, vielleicht zwei Teelöffel Portionchen und nach drei Tagen war alles wieder vorbei. Ist das normal? Und muss die Gebärmutter nicht abbluten um sich zu regenerieren?

    Natürlich werde ich auch einen Schwangerschaftstest machen. Das kann aber eigentlich nicht sein.

    Gruß
    Christina

  • Re: Zoely


    Hallo,

    ich habe nun einen Schwangerschaftstest gemacht, einen Frühtest, der eine Schwangerschaft schon vier Tage vor der Periode anzeigen würde (ich wäre ja heute schon zwei Tage drüber laut Kalender und vier Tage nach einsetzten der tatsächlichen ersten Blutung) und er zeigt keine Schwangerschaft an.

    Kann ich somit eine Schwangerschaft sicher ausschließen und davon ausgehen, dass es tatsächlich die Pille ist, die die Periode gestoppt hat?

    Gruß
    Christina

    Kommentar


    • Re: Zoely


      Hallo Christina,

      ein solcher Blutungsverlauf ist in Zusammenhang mit der Pilleneinnahme ganz normal, eine Schwangerschaft können Sie sicher ausschliessen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Zoely


        Hallo,

        nun habe ich einen Monat die Zoely genommen, mich aber nach der Einnahme der 1. Pille des zweiten Monats dazu entscheiden müssen, sie wieder abzusetzen.

        Nachdem ich in den ersten Tagen einen recht guten Eindruck hatte und mich psychisch stabil fühlte, setzten zwar nach ein paar Tagen Appetitverlust und Unterleibs-, Magen und Rückenbeschwerden (wei bei der Periode) ein, aber in so einer fast unauffällig, difusen Intensität, dass ich noch keine Bedenken hatte.

        Zur Mitte hin, ab da, wo bei mir für gewöhnlich die PMDS Beschwerden einsetzen, schien meine Psyche regelrecht zusammenzubrechen und neben depressiven Verstimmungen und Weinen, bekam ich Angstzustände bishin zu Panikattacken. Stärker als bei jedem Eisprung zuvor.

        Mir immernoch nichts dabei denkend, habe ich die erste Packung zuende genommen. In den 4 Tagen der Pause (Placebopillen) bekam ich wie vorhergesehen meine Periode nicht. Erst am Abend nach der Einnahme der 1. Pille des neuen Monats, bekam ich plötzlich eine Blutung (ich will nicht sagen "stark", sondern eher für meine Periode "normal stark") mit allerdings starken Krämpfen, zu denen ich normaler Weise nicht neige und erneut Weinerlichkeit, depressive Phasen mit Panikattacken.

        Ich habe gestern und heute keine mehr genommen und so die Einnahme sofort gestoppt. Nun merke ich langsam, wie sich meine Psyche entkrampft. Am nächsten Tag hatte die Blutung aufgehört und auch die Schmerzen. Bis auf leichtes Unwohlsein und eine Art Muskelkater im Unterleib, ist alles wieder gut.

        Schade, aber es war vorherzusehen. Nun habe ich mich dazu entschlossen, meine PMDS Beschwerden (eher psychischer Natur) von einem Psychologen betreuen zu lassen und nicht mehr mit irgendwelchen Pillenexperimenten zu bekämpfen.

        Hormone sind eben nichts für mich!

        Gruß
        Christina

        Kommentar



        • Re: Zoely


          Hallo Christina,

          bei einem solchen Verlauf halte ich es auch für besser, auf Hormone zu verzichten.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Zoely


            Hallo Doc,

            danke für die Antwort. Ja, die Zoely war der definitiv der letzte Versuch.

            Wie lange dauert es nun, nach nur einem Monat der Einnahme, bis der Hormonhaushalt wieder normal läuft?

            Ich habe wie beschrieben letzten Mittwoch die 1. Pille nach der 4 Tägigen Pause genommen und ab da weggelassen. Bis heute geht es mir aber noch nicht besser, was starke Stimmungsschwankungen und Angstattacken angeht.

            Kann das sein, dass der Körper noch dabei ist, die Pille zu verarbeiten?

            Gruß
            Christina

            Kommentar


            • Re: Zoely


              Hallo Christina,

              das ist durchaus möglich, die Umstellungsphase kann dabei doch einige Wochen dauern.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar