• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen und dicke Ader an der Scheide??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen und dicke Ader an der Scheide??

    Hallo,

    ich habe im April die Pille abgesetzt. Nach der ersten Hormonumstellung ging's mir eigentlich sehr gut. Habe lediglich ein schlimmes Akneproblem (der Rücken ist voll!! ) aber meine Periode bekomme ich sehr regelmäßig.

    Seit etwas mehr als einer Woche hatte ich plötzlich starken Ausfluss. Ich konnte regelrecht spüren wie es aus mir rausfließt, so als hätte ich meine Periode, aber es war nur Ausfluss. Der Ausfluss war sehr flüssig, nicht zäh und war ganz leicht gelblich/rötlich, aber wirklich nur leicht. Es hat auch etwas gerochen wie wenn ich meine Tage habe. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht. Meine letzte Periode habe ich am 17.11. bekommen, es ist also noch Zeit bis zu meiner nächsten. Naja, das mit Geruch hat sich auch bald wieder gelegt und der Ausfluss wurde wieder weiß, aber immer noch sehr stark und es kamen Jucken in der Scheide hinzu und am Montag Abend hatte ich irgendwie Schmerzen, als ich dann im Bad war habe ich gesehen dass ich an der Scheide eine riesige geschwollene dunkle Ader habe. Die befindet sich so auf der rechten Seite und zieht sich runter in die rechte seite der Schamlippe innen. Selbst bei einer sanften Berührung tat es unglaublich weh. Ich habe Bepanthen raufgeschmiert und abgewartet. Die Ader ist etwas kleiner geworden, aber sie noch deutlich da und schmerzt. Auch das Jucken überall in der Scheide ist noch da und ein Brennen kam dazu. Es fühlt sich alles irgendwie Wund an in der Scheide und so als würden die Schamlippen hängen, was sie nicht tun, aber es fühlt sich so an. Seit gestern ist der Ausfluss total klar, aber ich habe jetzt ein leichtes Brennen beim urinieren. Heute ist der Ausfluss wieder milchig, immer noch viel mehr als sonst von der Menge her, immer noch ist das Brennen und Jucken da, die Ader ist noch da, fühlt sich alles irgendwie geschwollen an, die Ader tut weh und ich habe ein Ziehen im Unterbauch.

    Auf Grund dessen wollte ich eigentlich heute zum Frauenarzt, doch wegen Nikolaus hat die Praxis geschlossen und macht erst wieder am Montag auf. Auch in anderen Praxen hatte ich keine Chance, keiner hat auf. Deshalb wollte ich hier mal Fragen was das sein könnte und was ich tun kann bis Mittwoch um meine Beschwerden zu lindern..

    Ich hatte noch nie Sex, die Pille hatte ich als Hormontherapie genommen. Ach ja, ist mir etwas peinlich, aber nach der Selbstbefriedigung vor ein paar Tagen da ist die Ader noch schlimmer angeschwollen und alles untenrum hat irgendwie richtig gezuckt also nicht normal sondern wirklich extrem und ich hatte das Gefühl die Ader platzt gleich, das war richtig schmerzhaft, seitdem traue ich mich gar nicht mehr sexuell erregt zu sein...


  • Re: Schmerzen und dicke Ader an der Scheide??


    Hallo,

    Ihrer Schilderung nach ist von einer massiven Infektion als Ursache der Beschwerden auszugehen, die eine gezielte Abklärung und Behandlung erfordert. Dazu können Sie sich auch an die gynäkologische Ambulanz einer Klinik wenden. Zur Linderung der Beschwerden können Sie bis dahin Sitzbäder mit einer Kamillelösung durchführen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar